Befall

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Befall (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Befall die Befälle
Genitiv des Befalls
des Befalles
der Befälle
Dativ dem Befall
dem Befalle
den Befällen
Akkusativ den Befall die Befälle
[1] Ein Befall der Kopfhaut und Haare mit Kopfläusen ist schwer zu entdecken, da diese so klein sind.

Worttrennung:

Be·fall, Plural: Be·fäl·le

Aussprache:

IPA: [bəˈfal]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Befall (Info)
Reime: -al

Bedeutungen:

[1] das Auftreten von biologisch aktiven Organismen an Orten, an denen sie unerwünscht sind oder Schaden verursachen
[2] das Eindringen von Schadsoftware in Computersysteme

Sinnverwandte Wörter:

[1] Heimsuchung, Verseuchung
[1, 2] Angriff, Infektion

Unterbegriffe:

[1] Blattlausbefall, Parasitenbefall, Pilzbefall, Rattenbefall
[1, 2] Schädlingsbefall, Virenbefall

Beispiele:

[1] Viele Menschen führen einen Befall mit Kopfläusen auf mangelnde Hygiene zurück und schämen sich. Dabei hat das eine mit dem anderen nichts zu tun!
[1] „Bei Matjes wird im niederländischen Lebensmittelrecht ein Tiefkühlen bei −45 °C vorgeschrieben, um einen Befall mit Nematoden auszuschließen, die bei dieser Temperatur zuverlässig abgetötet werden.“[1]
[1] „Das Holz ist bei fortgeschrittenem Befall kreuz und quer von Fraßgängen durchzogen und weist an der Oberfläche kreisrunde Ausfluglöcher von ca. zwei bis drei Millimetern Durchmesser auf.“[2]
[1] „Aufgrund ihres Alters sowie des Befalles mit der Miniermotte wird derzeit über das Fällen und Ersetzen der Bäume diskutiert.“[3]
[1] "Wir wissen bereits, dass diese Meeresschnecken natürlicherweise gegen mikrobiellen Befall geschützt sind. Wahrscheinlich produzieren bestimmte Bakterien, die auf ihnen siedeln, einen Stoff mit antibiotischer Wirkung", so [Till] Schäberle [von der Universität Bonn].[4]
[2] „Auch Java-Plugins zu deaktivieren, gar nicht erst zu installieren oder wenigstens aktuell zu halten vermindert die Wahrscheinlichkeit eines Befalls beträchtlich.“[5]
[2] „Typischerweise tritt dies nach einem Befall durch einen Computervirus oder durch einen gezielten Einbruch durch Hacker (bzw. Cracker) auf.“[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] H5N8-BefallGeflügelpest
[1] Befall von Eichen mit den Raupen des Eichenprozessionsspinners
[2] Befall mit der Schadsoftware „DNS-Changer“
[2] Befall mit PC-Viren

Wortbildungen:

befallen

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Befall
[1] canoo.net „Befall
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBefall
[1] The Free Dictionary „Befall
[1] Duden online „Befall
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Befall
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Befall
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Befall
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Befall

Quellen:

  1. Deutscher Wikipedia-Artikel „Tiefkühlen“ (Stabilversion)
  2. Deutscher Wikipedia-Artikel „Trotzkopf (Insekt)“ (Stabilversion)
  3. Deutscher Wikipedia-Artikel „Waldkater (Wennigsen)“ (Stabilversion)
  4. Lisa Duhm: Wissen & Umwelt - Schnecke bekämpft multiresistente Keime. Multiresistente Keime sind eine der größten Herausforderungen für die moderne Medizin. Jetzt hoffen Forscher, sie auf natürlichem Weg bekämpfen zu können. Eine indonesische Schnecke soll ihnen dabei helfen. In: Deutsche Welle. 9. April 2015 (URL, abgerufen am 2. April 2017).
  5. Deutscher Wikipedia-Artikel „Drive-by-Download“ (Stabilversion)
  6. Deutscher Wikipedia-Artikel „Technische Kompromittierung“ (Stabilversion)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Beifall