Befürchtung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Befürchtung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Befürchtung

die Befürchtungen

Genitiv der Befürchtung

der Befürchtungen

Dativ der Befürchtung

den Befürchtungen

Akkusativ die Befürchtung

die Befürchtungen

Worttrennung:

Be·fürch·tung, Plural: Be·fürch·tun·gen

Aussprache:

IPA: [bəˈfʏʁçtʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Befürchtung (Info)

Bedeutungen:

[1] furchtvolle, schreckliche oder schlimme Erwartung bzw. Annahme

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs befürchten mit dem Suffix (Derivatem) -ung

Synonyme:

[1] Besorgnis, dunkle Vorahnung

Beispiele:

[1] Die Befürchtung, dass nichts unmöglich ist, findet täglich in den Medien ihre Bestätigung.
[1] Seine Befürchtung die Prüfung nicht zu bestehen, ist glücklicherweise nicht eingetroffen.
[1] „Die schlimmsten Befürchtungen bestätigt fand Charlotte Herder.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Befürchtung
[1] canoo.net „Befürchtung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBefürchtung

Quellen:

  1. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 79.