Beeinflussung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beeinflussung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Beeinflussung die Beeinflussungen
Genitiv der Beeinflussung der Beeinflussungen
Dativ der Beeinflussung den Beeinflussungen
Akkusativ die Beeinflussung die Beeinflussungen

Worttrennung:

Be·ein·flus·sung, Plural: Be·ein·flus·sun·gen

Aussprache:

IPA: [bəˈʔaɪ̯nˌflʊsʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Beeinflussung (Info)

Bedeutungen:

[1] das Erzeugen einer Wirkung

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs beeinflussen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Einflussnahme, Einwirkung, Lenkung, Manipulation, Verfälschung

Beispiele:

[1] „Der Glaube an unterschwellige Beeinflussung durch Werbung ist nicht totzukriegen.“[1]
[1] „Zu stark war noch die Beeinflussung durch die Eltern, Lehrer und Priester, die ihm allesamt eingeredet hatten, es sei eine Schande und Sünde, sich mit Mädchen abzugeben.“[2]
[1] „Bezugnehmend auf die Reliabilität der empirischen Erhebung kann nicht hundertprozentig ausgeschlossen werden, dass im Falle einer Bearbeitung zu zweit – also mit Dolmetscher/in – eine gegenseitige (unbewusste) Beeinflussung teilweise stattgefunden haben mag.“[3]

Wortbildungen:

Massenbeeinflussung, Leistungsbeeinflussung, Materialbeeinflussung, Pressebeeinflussung, Selbstbeeinflussung, Spielbeeinflussung, Verkehrsbeeinflussung, Wahlbeeinflussung, Zeugenbeeinflussung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beeinflussung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBeeinflussung
[1] The Free Dictionary „Beeinflussung
[1] Duden online „Beeinflussung

Quellen:

  1. Christian Stöcker: Unterschwellige Beeinflussung: Die Angst vor dem Hexenwerk. In: Spiegel Online. 9. März 2007, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 12. Juli 2014).
  2. Angela Bajorek: Wer fast nichts braucht, hat alles. Janosch. Die Biographie. Ullstein, Berlin 2016, ISBN 978-3-550-08125-5, Seite 123. Polnisches Original 2015.
  3. Natalie Drewitz: Die kultur-identische Bürgschaft - interkulturelle Kompetenz für ein transkulturelles Miteinander. Resultate einer empirischen Akkulturationsbeobachtung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2021, ISBN 978-3-942303-90-3, Seite 95.