Bedauern

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bedauern (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Bedauern

Genitiv des Bedauerns

Dativ dem Bedauern

Akkusativ das Bedauern

Worttrennung:
Be·dau·ern, kein Plural

Aussprache:
IPA: [bəˈdaʊ̯ɐn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bedauern (Info)
Reime: -aʊ̯ɐn

Bedeutungen:
[1] Mitgefühl mit anderen
[2] negatives Gefühl über seine eigenen Handlungen

Synonyme:
[2] Reue

Sinnverwandte Wörter:
[1] Mitgefühl, Mitleid

Beispiele:
[1] „Sich einfühlen, Worte des Bedauerns finden, das hat [Hannelore Kraft] immer ganz gut hinbekommen, das ist ihr Markenkern geworden.“[1]
[2] „Mein Kanada war schon immer mit dem Spessart verwandt, und ich verließ den Norden ohne großes Bedauern.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:
[*] zu meinem Bedauern

Wortbildungen:
bedauernswert

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Suchergebnisse für „Bedauern
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bedauern
[2] canoonet „Bedauern
[1, 2] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Bedauern
[1, 2] The Free Dictionary „Bedauern
[1, 2] Duden online „Bedauern

Quellen:

  1. Bernd Dörries: Bedauern ersetzt keine Verantwortung. In: sueddeutsche.de. 1. Oktober 2014, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 20. März 2016).
  2. Reiner Georg Cwielong: Kanada oder Argentinien?. In: Sabine Fiedler-Conradi (Herausgeber): Leselaub. 1. Auflage. Miraba, Lohr a. Main 2015, ISBN 978-3-9817024-1-5, Seite 58