Beatmungsgerät

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beatmungsgerät (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Beatmungsgerät

die Beatmungsgeräte

Genitiv des Beatmungsgeräts
des Beatmungsgerätes

der Beatmungsgeräte

Dativ dem Beatmungsgerät
dem Beatmungsgeräte

den Beatmungsgeräten

Akkusativ das Beatmungsgerät

die Beatmungsgeräte

[1] Das Beatmungsgerät eines Rettungswagens, man erkennt die Schläuche für die Luftzufuhr

Worttrennung:
Be·at·mungs·ge·rät, Plural: Be·at·mungs·ge·rä·te

Aussprache:
IPA: [bəˈʔaːtmʊŋsɡəˌʁɛːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Beatmungsgerät (Info)

Bedeutungen:
[1] Medizin:/Pulmologie: ein elektrisches/pneumatisches Hilfsmittel zur Beatmung von Patienten mit Atemstillstand oder unzureichender Atmung

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Beatmung und Gerät sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:
[1] Respirator

Oberbegriffe:
[1] Beatmungshilfe

Beispiele:
[1] Des Weiteren muss bei einem Patiententransfer mit Beatmungsgerät gewährleistet sein, dass vorhandene Vorräte in den Sauerstoffflaschen ausreichend sind und eine ununterbrochene Beatmung ermöglichen. [1]
[1] Der Körper wird so weit wie möglich entlastet: Auf der Intensivstation braucht er sich um viele Funktionen nicht mehr selbst zu kümmern. Ein Beatmungsgerät übernimmt das Atmen; Herzfrequenz und Blutdruck werden ständig überwacht. Ernährt wird der Patient über eine Magensonde oder über Infusionen.[2]
[1] Reeves erste Autobiografie "Immer noch Ich" enthüllt, dass ihm der Freitod oft näher stand als das mühsame Überleben am künstlichen Beatmungsgerät.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] mit Adjektiv: angewiesen sein auf ein Beatmungsgerät, ein angeschlossenes Beatmungsgerät, ein ausgefallenes Beatmungsgerät, ein transportables Beatmungsgerät
[1] mit Verb: ein Beatmungsgerät abschalten, ein Beatmungsgerät abstellen, ein Beatmungsgerät einsetzen, an einem Beatmungsgerät hängen
[1] mit Substantiv: ein Beatmungsgerät auf der Intensivstation, der Schlauch eines Beatmungsgerätes

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Beatmungsgerät
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Beatmungsgerät
[1] canoonet „Beatmungsgerät
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBeatmungsgerät
[1] Duden online „Beatmungsgerät
[1] The Free Dictionary „Beatmungsgerät
[1] wissen.de „Beatmungsgerät

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Beatmungsgerät
  2. Gudrun Heise: Wissen & Umwelt - Stichwort: Künstliches Koma. Michael Schumacher liegt seit Ende Dezember mit einem Schädel-Hirn-Trauma im Krankenhaus, zunächst im künstlichen Koma. Was passiert dabei im Körper und was passiert in der Aufwachphase?. In: Deutsche Welle. 30. Januar 2014 (URL, abgerufen am 5. Januar 2017).
  3. Kultur - "Superman" ist tot. Als "Superman" verkörperte Christopher Reeve den unbesiegbaren Helden - einen, der Gutes tut und dabei selbst Atomexplosionen trotzt. Nun riss ihn ein Herzstillstand aus dem Leben. In: Deutsche Welle. 11. Oktober 2004 (URL, abgerufen am 5. Januar 2017).
  4. Englischer Wikipedia-Artikel „Medical_ventilator