Barockzeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Barockzeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Barockzeit

die Barockzeiten

Genitiv der Barockzeit

der Barockzeiten

Dativ der Barockzeit

den Barockzeiten

Akkusativ die Barockzeit

die Barockzeiten

Worttrennung:

Ba·rock·zeit, Plural: Ba·rock·zei·ten

Aussprache:

IPA: [baˈʁɔkˌt͡saɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Barockzeit (Info)

Bedeutungen:

[1] Epoche der Kunstgeschichte, in der der Barock vorherrschte

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Barock und Zeit

Beispiele:

[1] „Den Rollentausch der Shakespearezeit, wo Männer Frauen spielten, können wir seit der Barockzeit und dem Rokoko bis heute in der Oper nachvollziehen.“[1]
[1] „Auch große Namen der Literatur verbinden sich seit Barockzeiten, seit Simon Dach und dem unsterblichen Ännchen von Tharau, mit der Stadt am Pregel.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Barockzeit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Barockzeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Barockzeit
[*] The Free Dictionary „Barockzeit
[1] Duden online „Barockzeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBarockzeit

Quellen:

  1. Hellmuth Karasek: Das find ich aber gar nicht komisch. Geschichte in Witzen und Geschichten über Witze. Quadriga, Köln 2015, ISBN 978-3-86995-075-4, Seite 270.
  2. Haug von Kuenheim: Die versunkene Stadt. In: Zeit Online. Nummer 23/2005, 2. Juni 2005, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 14. April 2020).