Barb

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Barb (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Vorname[Bearbeiten]

Singular Plural 1 Plural 2

Nominativ (die) Barb die Barben die Barbs

Genitiv (der Barb)
Barbs
der Barben der Barbs

Dativ (der) Barb den Barben den Barbs

Akkusativ (die) Barb die Barben die Barbs

siehe auch: Grammatik der deutschen Namen

Anmerkung:

Die Pluralform Barbs ist umgangssprachlich.

Worttrennung:
Barb, Plural 1: Bar·ben, Plural 2: Barbs

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Barb (Info)

Bedeutungen:
[1] weiblicher Vorname

Abkürzungen:
[1] B.

Herkunft:
Kurzform von Barbara[1] und eingedeutsche Form des französischen Namens Barbe → fr[2]

Beispiele:
[1] Barb bricht heute zu ihrer Forschungsreise nach Barbados auf.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Günther Drosdowski: Duden, Lexikon der Vornamen. In: Duden-Taschenbücher. 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Band 4, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1974, ISBN 3-411-01333-8, DNB 770504329, „Barb“, Seite 42
[1] Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Barb“, Seite 73
[1] Horst Naumann, Gerhard Schlimpert, Johannes Schultheis: Vornamenbuch. Bibliographisches Institut, Leipzig 1988, ISBN 3-323-00175-3, „Barb(e)“, Seite 35

Quellen:

  1. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Das große Vornamenlexikon. 3. Auflage. Dudenverlag, Mannheim u.a. 2007, ISBN 978-3-411-06083-2, „Barb“, Seite 73
  2. Günther Drosdowski: Duden, Lexikon der Vornamen. In: Duden-Taschenbücher. 2., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Band 4, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1974, ISBN 3-411-01333-8, DNB 770504329, „Barb“, Seite 42

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Bärb