Bankomat

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bankomat® (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Bankomat die Bankomaten
Genitiv des Bankomaten der Bankomaten
Dativ dem Bankomaten den Bankomaten
Akkusativ den Bankomaten die Bankomaten
[1] schwedisches Modell eines Bankomaten

Worttrennung:

Ban·ko·mat, Plural: Ban·ko·ma·ten

Aussprache:

IPA: [ˈbaŋkoˌmaːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bankomat (Info)
Reime: -aːt

Bedeutungen:

[1] regional (insbesondere österreichisch): Geldausgabeautomat[1]

Herkunft:

[1] Kontraktion aus Bank und Automat

Synonyme:

[1] Geldausgabeautomat; Deutschland: Geldautomat, Bankautomat; Luxemburg, Schweiz, Südtirol: Bancomat®[1]; Schweiz, Liechtenstein: Postomat®[1]

Gegenwörter:

[1] Bankschalter

Oberbegriffe:

[1] Automat, Bargeldausgabe

Beispiele:

[1] „Natürlicher Reichtum ist, kurz gesagt, eine Art Bankomat, der es den Mächtigen erspart, einen Beweis für ihre Fähigkeiten zu erbringen, nachzudenken und einen Plan zu haben. Sie müssen bloß den Code eintippen und abheben.“[2]
[1] „Die versammelten Bürger unterstützten die Frau damals, auch in ihrer Forderung an die Stadtsparkasse, den entsprechenden Bankomaten barrierefrei einzurichten.“[3]
[1] „Auch analysieren Computerprogramme, ob es überhaupt möglich ist, dass eine Karte eben noch an einem Bankomat in Zürich und kurz darauf in London eingesetzt wurde.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] am Bankomaten Bargeld abheben, am Bankomaten Geld abheben, zum Bankomaten gehen

Wortbildungen:

[1] Bankomatcode, Bankomatfunktion, Bankomatgebühr, Bankomatkarte (auch Bankomat-Karte), Bankomatkarteninhaber, Bankomatkarteninhaberin, Bankomatkartenverlust, Bankomatkassa, Bankomatkasse; Bankomat-Aktivbank, Bankomat-Passivbank, Bankomat-Service, Bankomat-Standortbank, Bankomat-System, Bankomat-Kassen-System

Übersetzungen[Bearbeiten]

 

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Geldautomat#Bankomat (Österreich)
[*] canoo.net „Bankomat
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBankomat

Quellen:

  1. 1,0 1,1 1,2 Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz und Deutschland sowie in Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol. 1. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2004, ISBN 978-3-11-016574-6, DNB 972128115, Seite 88
  2. Online-Ausgabe der Die Presse, 'Meinung / Quergeschrieben', Geh schnell mal zum Bankomaten, 07.11.2007
  3. Barrierefreier Bankomat. In: sueddeutsche.de. 25. Mai 2015, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 23. April 2016).
  4. Marie-Astrid Langer: Das fremde Ich im Netz. In: NZZOnline. 20. Januar 2014, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 23. April 2016).

Ähnliche Wörter:

Bancomat®, Bankautomat