Banat

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Banat (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ (das) Banat
Genitiv (des Banat)
(des Banat)

Banat
Dativ (dem) Banat
Akkusativ (das) Banat
[1] Die Lage des Banats in Europa (dunkelgrün)

Anmerkung zum Artikelgebrauch:

Der Artikel wird gebraucht, wenn „Banat“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht. Ansonsten, also normalerweise, wird kein Artikel verwendet.

Worttrennung:

Ba·nat, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌbaˈnaːt]
Hörbeispiele:
Reime: -aːt

Bedeutungen:

[1] historische Landschaft im südlichen Teil der Großen Ungarischen Tiefebene, die überwiegend zu Rumänien gehört

Beispiele:

[1] „Die deutsche Bevölkerung dieser Landstriche wurde ausgetrieben. Das gleiche geschah mit der Bevölkerung des Sudetenlandes, Siebenbürgens, des Banat und wo immer Deutsche im Laufe der Jahrhunderte gesiedelt hatten.“[1]
[1] „Die geographische Gestaltung des Landes, die Produktions- und Verkehrsverhältnisse seiner Bevölkerung haben eine solche Wechselseitigkeit und und Verschmelzung der Interessen aller einzelnen Theile des Banates unter einander herbeigeführt, daß ihre tiefgreifende Trennung als eine naturwidrige Hemmung des ganzen Kreislaufes ihres öffentlichen Lebens betrachtet werden müßte.“[2]
[1] „Der Übergang des östlichen Banats an Rumänien verlief nicht reibungslos. Bald nach dem Krieg hatten serbische Truppen große Teile des Banats besetzt.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Banater Schwaben, Temescher Banat, Banater Republik

Wortbildungen:

[1] Banater/Banaterin, Banatschwäbisch
[1] Banater Gebirge/ Banater Bergland

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Banat
[1] Lexikonredaktion des VEB Bibliographisches Institut Leipzig (Herausgeber): Universallexikon. In fünf Bänden. 2. Auflage. Band I: A – Dolu, VEB Bibliographisches Institut, Leipzig 1988, ISBN 978-3323002075, Seite 184 (Leiterin der Lexikonredaktion: Annette Zwahr)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBanat
[1] Duden online „Banat
[1] Der neue Herder. 1. Auflage. Bd. 1., A-Chrodegang, Herder, Freiburg/Basel/Berlin 1965, Seite 329.

Quellen:

  1. Heinz Guderian: Kann Westeuropa verteidigt werden?. Plesse-Verlag, Göttingen 1950, Seite 28
  2. Paul von Somssich: Das legitime Recht Ungarns und seines Königs. Jasper, Hügel & Manz, Wien 1850, Seite 39
  3. Hans-Heinrich Rieser: Temeswar. Geographische Beschreibung der Banater Hauptstadt. Jan Thorbecke Verlag, Sigmaringen 1992, ISBN 978-3799525015, Seite 76

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Banat

die Banate

Genitiv des Banates
des Banats

der Banate

Dativ dem Banat

den Banaten

Akkusativ das Banat

die Banate

Worttrennung:

Ba·nat, Plural: Ba·na·te

Aussprache:

IPA: [ˌbaˈnaːt]
Hörbeispiele:
Reime: -aːt

Bedeutungen:

[1] historisch, ursprünglich: mittelalterliches Grenzgebiet in Mitteleuropa, das einem Ban unterstand

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Banat
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Banat“ auf wissen.de
[1] Der neue Herder. 1. Auflage. Bd. 1., A-Chrodegang, Herder, Freiburg/Basel/Berlin 1965, Seite 329.

Quellen:


Banat (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Toponym[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ Banat
Genitiv Banatu
Dativ Banatowi
Akkusativ Banat
Instrumental Banatem
Lokativ Banacie
Vokativ Banacie

Worttrennung:

Ba·nat, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈbanat]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Region zwischen der Donau, Theiß und Maros: Banat

Oberbegriffe:

[1] region, kraina

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] banacki

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „Banat
[1] Słownik Ortograficzny – PWN: „Banat

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: banat