Bahnhofseinweihung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bahnhofseinweihung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Bahnhofseinweihung die Bahnhofseinweihungen
Genitiv der Bahnhofseinweihung der Bahnhofseinweihungen
Dativ der Bahnhofseinweihung den Bahnhofseinweihungen
Akkusativ die Bahnhofseinweihung die Bahnhofseinweihungen

Worttrennung:

Bahn·hofs·ein·wei·hung, Plural: Bahn·hofs·ein·wei·hun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈbaːnhoːfsˌʔaɪ̯nvaɪ̯ʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Bahnhofseinweihung (Info)

Bedeutungen:

[1] Festakt, bei dem ein Bahnhof offiziell seiner Bestimmung übergeben wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Bahnhof und Einweihung sowie dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Einweihung

Beispiele:

[1] „So eine Bahnhofseinweihung war seinerzeit ein tagelanges Volksfest.“[1]
[1] „Am 2. Mai fuhr der erste Zug durch Kamen nach Hamm; am 15. Mai war die offizielle Bahnhofseinweihung in Kamen und Hamm.“[2]
[1] „Worauf Passant Mumenthaler wartete, dürfte auch für viele der geladenen Gäste aus Wirtschaft, Politik und Sport der eigentliche Höhepunkt der offiziellen Bahnhofseinweihung gewesen sein: die Taufe des neuen Fernverkehrs-Doppelstockzugs der SBB.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bahnhofseinweihung

Quellen:

  1. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 55.
  2. Wikipedia: Geschichte der Stadt Kamen Aufgerufen am 21.12.18.
  3. Stephanie Martina: Einweihung des neuen St.Galler Bahnhofs: Zugtaufe als Höhepunkt, in: Tagblatt, 31.8.18. Aufgerufen am 21.12.18.