Baccara

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Baccara (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Baccara

Genitiv des Baccara
des Baccaras

Dativ dem Baccara

Akkusativ das Baccara

[1] Albert Guillaume: Eine Partie Baccara

Alternative Schreibweisen:

Baccarat, Bakkarat

Worttrennung:

Bac·ca·ra, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈbakaʁa], [bakaˈʁa]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Baccara (Info), —
Reime: -a

Bedeutungen:

[1] ein Kartenglücksspiel, bei dem mit zwei oder drei Karten neun Punkte erzielt werden müssen, oder man zumindest näher an neun Punkte herankommen muss als der Gegner

Herkunft:

aus gleichbedeutend französisch baccara → fr, weitere Herkunft nicht sicher geklärt[1]

Oberbegriffe:

[1] Casinospiel, Glücksspiel

Beispiele:

[1] „Neben der Spielbank gibt es einen Club, die wollen unsere Kontakte nach Berlin und brauchen auch zwei gute Croupiers für Baccara.[2]
[1] „Solch eine Gesellschaft war dann auch neulich entstanden, das Spiel, das gespielt wurde, hieß Baccara, und war, so viel ich weiß, in den Jahrbüchern der Spielbänke noch nicht vorgekommen.[3]
[1] „Hier kann man in den Casinos Baccara spielen oder in den Läden zollfreie Waren kaufen; dabei ist vielleicht ein günstiges Schnäppchen zu ergattern, aber man sollte sich vor den allgegenwärtigen gefälschten Markenartikeln hüten.“[4]
[1] „Das Gebäude des Casinos ist wegen seiner auffälligen Architektur bekannt und bietet neben BlackJack, Roulette, Backgammon und Baccara über 200 Spielautomaten […].“[5]
[1] Ziel des Spiels Baccara ist es, mit zwei oder drei Karten neun Punkte zu erzielen, oder zumindest näher an neun Punkte heranzukommen als der Gegner.[6]
[1] „Baccara wird mit sechs Paketen französischer Spielkarten à 52 Blatt, also 312 Blatt, gespielt.“[7]
[1] Sie spielten die ganze Nacht Baccara.

Wortbildungen:

[1] Baccaracroupier, Baccaratisch, Baccaraspiel, Baccarazimmer

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Baccara
[1] The Free Dictionary „Baccara
[1] Wahrig-Redaktion (Herausgeber): Brockhaus, Wahrig, Die deutsche Rechtschreibung. 8. Auflage. Wissenmedia in der Inmedia-ONE-GmbH, Gütersloh/München 2011, ISBN 978-3-577-07590-9, DNB 100765581X (Chefred. Sabine Krome), Seite 189, Eintrag „Baccara“
[1] Duden online „Baccara_Kartenglücksspiel

Quellen:

  1. nach: Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 177, Eintrag „Bakkarat“
  2. Lady MacLaine: Zwanzig Jahre an Der Peitsche, 2008, ISBN 3837057127, Seite 128
  3. Morgenblatt für gebildete Leser - Band 19, 1825, Seite 880
  4. Regis St. Louis: Brasilien, 2008, ISBN 382971615X, Seite 359 (Über die paraguayanische Stadt Ciudatd del Este)
  5. Leonie Senne, Daniela Röpke: Madeira, 5. Auflage 2011, ISBN 3861970317, Seite 173
  6. nach: Wikipedia-Artikel „Baccara (Glücksspiel)
  7. nach: Wikipedia-Artikel „Baccara (Glücksspiel)