Azidose

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Azidose (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Azidose

die Azidosen

Genitiv der Azidose

der Azidosen

Dativ der Azidose

den Azidosen

Akkusativ die Azidose

die Azidosen

Alternative Schreibweisen:

Acidose

Worttrennung:

Azi·do·se, Plural: Azi·do·sen

Aussprache:

IPA: [at͡siˈdoːzə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Azidose (Info)
Reime: -oːzə

Bedeutungen:

[1] Medizin: Störung des Säure-Basen-Haushaltes, wobei der pH-Wert des Blutes unter 7,36 sinkt

Unterbegriffe:

[1] dekompensierte Azidose/Azidämie, diabetische Azidose/diabetogene Azidose, kompensierte Azidose, metabolische Azidose/stoffwechselbedingte Azidose, respiratorische Azidose/atmungsbedingte Azidose

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Acidose.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Azidose
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Azidose
[*] canoonet „Azidose
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAzidose
[1] Duden online „Acidose
[1] wissen.de – Wörterbuch „Azidose
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Azidose“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Acidose
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 43.
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 237.
[1] Peter Reuters: Springer Klinisches Wörterbuch. Mit 2450 Abbildungen und Tabellen. 1. Auflage. Springer Medizin Verlag, Heidelberg 2007, ISBN 978-3-540-34601-2, Seite 174.