Autorisation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autorisation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Autorisation

die Autorisationen

Genitiv der Autorisation

der Autorisationen

Dativ der Autorisation

den Autorisationen

Akkusativ die Autorisation

die Autorisationen

Worttrennung:

Au·to·ri·sa·ti·on, Plural: Au·to·ri·sa·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [aʊ̯toʁizaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Erteilung einer Vollmacht oder Befugnis
[2] Recht oder Befugnis, etwas zu tun
[3] veraltend: Erteilung einer Erlaubnis für etwas

Herkunft:

seit der Mitte des 16. Jahrhunderts belegte Ableitung zu dem Verb autorisieren[1]

Synonyme:

[1, 2] Autorisierung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Berechtigung, Bevollmächtigung, Ermächtigung, Legitimation
[2] Befugnis, Bevollmächtigung, Ermächtigung, Vollmacht
[3] Bestätigung, Bewilligung, Genehmigung

Beispiele:

[1] Bitte vergessen Sie nicht, Frau Müller noch vor Ihrem Urlaub die Autorisation für den Kleinteileeinkauf zu erteilen!
[2]
[3] Das Heft wurde mit Autorisation des Verfassers in deutscher Sprache herausgegeben.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] jemandem die Autorisation erteilen
[3] die Autorisation einer Rechnung

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Autorisation
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Autorisation“ (Wörterbuchnetz), „Autorisation“ (Zeno.org)
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Autorisation
[*] canoonet „Autorisation
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAutorisation
[*] The Free Dictionary „Autorisation
[1] wissen.de – Wörterbuch „Autorisation
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Autorisation“ auf wissen.de
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Autorisation
[1, 2] Duden online „Autorisation
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 235.
[1, 2] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 131.
[1–3] Hans Schulz, Otto Basler: Deutsches Fremdwörterbuch. 2. völlig neubearbeitete Auflage. 2. Band: Antinomie – Azur, Walter de Gruyter, Berlin/New York 1996, ISBN 3-11-014816-1, DNB 947716777 (neubearbeitet im Institut für Deutsche Sprache unter der Leitung von Gerhard Strauß), „autorisieren“ Seite 612–615.

Quellen:

  1. Hans Schulz, Otto Basler: Deutsches Fremdwörterbuch. 2. völlig neubearbeitete Auflage. 2. Band: Antinomie – Azur, Walter de Gruyter, Berlin/New York 1996, ISBN 3-11-014816-1, DNB 947716777 (neubearbeitet im Institut für Deutsche Sprache unter der Leitung von Gerhard Strauß), „autorisieren“ Seite 613.