Autopilot

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autopilot (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Autopilot die Autopiloten
Genitiv des Autopiloten der Autopiloten
Dativ dem Autopiloten den Autopiloten
Akkusativ den Autopiloten die Autopiloten

Worttrennung:

Au·to·pi·lot, Plural: Au·to·pi·lo·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯topiˌloːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Autopilot (Info)

Bedeutungen:

[1] Technik: Steuerungsanlage in Flugzeugen und Lenkflugkörpern, die automatisch den Kurs sowie die Fluglage reguliert

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem auto- und dem Substantiv Pilot

Oberbegriffe:

[1] Steuerungsanlage, Anlage

Beispiele:

[1] Die Rakete wird von einem Autopiloten gelenkt.
[1] „Keiner von uns verstand, was hier vor sich ging, aber insgeheim war ich erleichtert, dass ich zur Abwechslung mal auf Autopilot schalten durfte.“[1]
[1] „Das Auto hatte einen Autopiloten, und sobald wir auf der Schnellstraße waren, konnte mein Bruder die Hände vom Lenkrad nehmen.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] den Autopiloten einschalten

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Autopilot
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Autopilot
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAutopilot
[1] wissen.de – Wörterbuch „Autopilot
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Autopilot“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Autopilot
[1] Duden online „Autopilot
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 235.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 131.

Quellen:

  1. Lois Pryce: Mit 80 Schutzengeln durch Afrika. Die verrückteste, halsbrecherischste, schrecklich-schönste Reise meines Lebens. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2018 (übersetzt von Anja Fülle, Jérôme Mermod), ISBN 978-3-7701-6687-9, Seite 122f. Englisches Original 2009.
  2. Joachim Meyerhoff: Hamster im hinteren Stromgebiet. Alle Toten fliegen hoch. Teil 5. Roman. Kiepenheuer & Witsch, Köln 2020, ISBN 978-3-462-00024-5, Seite 78.