Autofähre

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Autofähre (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Autofähre

die Autofähren

Genitiv der Autofähre

der Autofähren

Dativ der Autofähre

den Autofähren

Akkusativ die Autofähre

die Autofähren

[1] Autofähre

Worttrennung:
Au·to·fäh·re, Plural: Au·to·fäh·ren

Aussprache:
IPA: [ˈaʊ̯toˌfɛːʁə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Autofähre (Info)

Bedeutungen:
[1] Fährschiff, das auch Kraftfahrzeuge (Autos) transportieren kann

Herkunft:
Determinativkompositum aus Auto und Fähre

Oberbegriffe:
[1] Fähre

Beispiele:
[1] „Dort legte gerade eine Autofähre an, während mehrere Schubschiffe den Strom auf- und abwärts fuhren.“[1]
[1] „Die Autofähre Michael, die Ingelheim und Oestrich-Winkel verbindet, kreuzt unsere Fahrtrichtung und der Fluss ist hier so breit und voller Motor- und Segelboote, dass er fast wie ein geschlossenes Gewässer wirkt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Autofähre
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Autofähre
[*] canoonet „Autofähre
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAutofähre
[1] The Free Dictionary „Autofähre
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Autofähre
[1] Duden online „Autofähre
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 234.

Quellen:

  1. Harry M. Deutsch: Das Lied der Loreley. Roman über ein 1500jähriges Mysterium bis in die Gegenwart. Eisbär-Verlag, Berlin 1998, ISBN 3-930057-47-6, Seite 49.
  2. Björn Kuhligk, Tom Schulz: Rheinfahrt. Ein Fluss. Seine Menschen. Seine Geschichten. Orell Füssli, Zürich 2017, ISBN 978-3-280-05630-1, Seite 291.