Authentifikation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Authentifikation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Authentifikation die Authentifikationen
Genitiv der Authentifikation der Authentifikationen
Dativ der Authentifikation den Authentifikationen
Akkusativ die Authentifikation die Authentifikationen

Worttrennung:

Au·then·ti·fi·ka·ti·on, Plural: Au·then·ti·fi·ka·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [aʊ̯tɛntifikaˈʦi̯oːn]
Hörbeispiele: —

Bedeutungen:

[1] EDV: Überprüfung der Echtheit, Unversehrtheit

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs authentifizieren mit den Derivatemen -at und -ion

Oberbegriffe:

[1] Kontrolle

Beispiele:

[1] „Ein wesentlicher Teil der Entwicklungen der modernen Kryptographie zielt auf Authentifikation, insbesondere auf »digitale Signaturen«.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Authentifikation“ Nicht ganz korrekte Weiterleitung auf „Authentifizierung“
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAuthentifikation
[1] Duden online „Authentifikation
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 234.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 129.
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Stichwort: „Authentifikation“

Quellen:

  1. Albrecht Beutelspacher: Geheimsprachen. Geschichte und Techniken. Beck, München 1997, Seite 9. ISBN 3-406-41871-6.