Aussteuer

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aussteuer (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Aussteuer

die Aussteuern

Genitiv der Aussteuer

der Aussteuern

Dativ der Aussteuer

den Aussteuern

Akkusativ die Aussteuer

die Aussteuern

Worttrennung:

Aus·steu·er, Plural: Aus·steu·ern

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌʃtɔɪ̯ɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Aussteuer (Info)

Bedeutungen:

[1] Vermögen, in Form von Geld, Güter oder Hausrat, das die Eltern ihrer Tochter bei der zukünftiger Heirat mitgeben

Synonyme:

[1] Brautschatz, Mitgift, österreichisch: Heiratsgut, veraltet: Heimsteuer, Weibergut, selten: Dotation

Gegenwörter:

[1] Brautpreis, -geld, -gabe; Wittum, Widerlage

Oberbegriffe:

[1] Heiratsgabe

Beispiele:

[1] „Seit dem Frühjahr 1965 warten zahllose junge Ehepaare auf die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, ob selbst beschaffte Aussteuer steuerbegünstigt ist oder nicht.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Aussteuer“, Seite 237.
[1] Wikipedia-Artikel „Aussteuer
[1] Duden online „Aussteuer
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Aussteuer
[1] canoo.net „Aussteuer
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAussteuer
[1] wissen.de – Wörterbuch „Aussteuer
[1] The Free Dictionary „Aussteuer
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Aussteuer

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Aussteller