Ausguss

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ausguss (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Ausguss die Ausgüsse
Genitiv des Ausgusses der Ausgüsse
Dativ dem Ausguss
dem Ausgusse
den Ausgüssen
Akkusativ den Ausguss die Ausgüsse
[1] Der Ausguss eines Spülbeckens
[2] Eine Keramikschale mit Ausguss

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Ausguß

Worttrennung:

Aus·guss, Plural: Aus·güs·se

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯sˌɡʊs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Ausguss (Info)

Bedeutungen:

[1] gewollte, tief liegende (verschließbare) Öffnung in einem Becken, an der der komplette Inhalt des Behälters (zielgerichtet) nach außen entweichen kann
[2] die Öffnung an einer Kanne oder Kanister, an der der Inhalt ausgegossen wird

Unterbegriffe:

[2] Tülle

Beispiele:

[1] Der Ausguss war verstopft; so lief das Wasser über anstatt in die Kanalisation.
[1] Gieß den Alkohol in den Ausguss und ich glaube dir, dass du das Trinken aufgibst.
[1] „Elsa tätschelt seinen Kopf, steckt den Gummipfropfen in den Ausguss und gießt das heiße Wasser in den Spülstein.“[1]
[2] An der Kaffeekanne ist der Ausguss abgebrochen.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Ausguss
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Ausguss
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Ausguss
[1] The Free Dictionary „Ausguss
[1, 2] Duden online „Ausguss
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAusguss

Quellen:

  1. Mechtild Borrmann: Grenzgänger. Die Geschichte einer verlorenen deutschen Kindheit. Roman. Droemer, München 2019, ISBN 978-3-426-30608-6, Seite 145.