Augit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Augit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Augit die Augite
Genitiv des Augits der Augite
Dativ dem Augit den Augiten
Akkusativ den Augit die Augite

Worttrennung:

Au·git, Plural: Au·gi·te

Aussprache:

IPA: [aʊ̯ˈɡiːt], [aʊ̯ˈɡɪt]
Hörbeispiele:
Reime: -iːt, -ɪt

Bedeutungen:

[1] Geologie, speziell Mineralogie: ein häufig vorkommendes, dunkelgrünes bis schwarzes Mineral, das zu den Silikaten gehört und in Vulkangestein zu finden ist

Herkunft:

Neuwort, gebildet aus der Entlehnung vom lateinischen Substantiv augitis → la zu altgriechisch αὐγή (augē) → grcGlanz, Schimmer“ und dem Suffix -it[1][2]

Oberbegriffe:

[1] Pyroxen, Silikat (Silicat), Mineral

Beispiele:

[1] Der hellgrünliche Augit zeigt selten Krystallformen, ist zuweilen verzwillingt und enthält einzelne farblose Glaseinschlüsse mit Bläschen.[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Augit
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 206
[1] canoo.net „Augit
[1] Duden online „Augit

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 160, Eintrag „Augit“.
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 206, Eintrag „Augit“.
  3. Alphons Stübel: Reisen in Südamerika. Рипол Классик, ISBN 9785876706423, Seite 96 (Nachdruck von 1899, zitiert nach Google Books).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Audit