Auge um Auge

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auge um Auge (Deutsch)[Bearbeiten]

Redewendung[Bearbeiten]

Nebenformen:

Auge um Auge, Zahn um Zahn

Worttrennung:

Au·ge um Au·ge

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯ɡə ʊm ˈaʊ̯ɡə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Auge um Auge (Info)

Bedeutungen:

[1] ein zugefügter Schaden muss in gleichem Maße beglichen werden

Beispiele:

[1] „Orest hat seine Mutter getötet, um ihren Mord an seinem Vater zu rächen. Die Untaten rufen die Erinnyen auf den Plan, die drei Göttinnen der Rache, deren Aufgabe es ist, nach dem Prinzip Auge um Auge für Gerechtigkeit zu sorgen.“[1]
[1] „Er schwor sich, beide nicht ungeschoren davon kommen zu lassen. Ihn würde er in Florida, sie in Deutschland aufspüren, um den Tod seiner Schwester persönlich zu rächen, Auge um Auge.[2]
[1] „Polizisten reagieren nach dem Motto Auge um Auge, wenn einem der ihren etwas passiert.“[3]
[1] „Mit dem Grundsatz »Auge um Auge« geht die Gefahr einher, daß die ganze Welt erblindet.“[4]
[1] „»Und ich sage euch, Auge um Auge! Stürmen wir die Burg und erlösen dieses schöne Fleckchen Erde von diesem stinkenden und heimtückischen Ungeziefer.«“[5]

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Auge um Auge, Zahn um Zahn.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1]

Quellen:

  1. Ian Buruma: ’45: Die Welt am Wendepunkt. Hanser, 2015, ISBN 3446248552 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 14. August 2015).
  2. Juan Paez Galian: Todestrip nach Köln. Books on Demand, 2011, ISBN 3844867201, Seite 39 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 14. August 2015).
  3. Patricia Cornwell: Das letzte Revier: Kay Scarpettas elfter Fall. Hoffmann und Campe, 2012, ISBN 345581090X (zitiert nach Google Books, abgerufen am 14. August 2015).
  4. Dieter Strempel (Herausgeber): Mediation für die Praxis: Recht, Verfahren, Trends. Otto Schmidt, 1998, ISBN 3448037982, Seite 42 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 14. August 2015).
  5. Gwen Wyler: Der schottische Seelengefährte. Books on Demand, 2013, ISBN 3842374445, Seite 180 (zitiert nach Google Books, abgerufen am 14. August 2015).