Aufkommen

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aufkommen (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ das Aufkommen die Aufkommen
Genitiv des Aufkommens der Aufkommen
Dativ dem Aufkommen den Aufkommen
Akkusativ das Aufkommen die Aufkommen

Worttrennung:

Auf·kom·men, Plural: Auf·kom·men

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌkɔmən]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Aufkommen (Info)
Reime: -aʊ̯fkɔmən

Bedeutungen:

[1] Entstehung eines Phänomens
[2] Ausmaß

Mehrere Bedeutungen fehlen noch. — Kommentar: Zumindest der Duden gibt noch mindestens eine weitere Bedeutung an

Unterbegriffe:

[2] Postaufkommen, Steueraufkommen, Stromaufkommen, Verkehrsaufkommen

Beispiele:

[1] „Deltafliegen, die ursprüngliche Art des Hängegleitens, ist mit dem Aufkommen des Gleitschirmes etwas in Vergessenheit geraten.“[1]
[1]
[2] „Die Grenze für die beiden Verteilungsschlüssel bei der Grunderwerbsteuer von 30 Millionen Euro wird ab dem Jahr 2017 jährlich entsprechend der Entwicklung des Aufkommens der Grunderwerbsteuer gegenüber dem vorangegangenen Jahr valorisiert.“[2]

Wortbildungen:

aufkommensneutral

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Aufkommen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Aufkommen
[1, 2] The Free Dictionary „Aufkommen
[1, 2] Duden online „Aufkommen

Quellen: