Aufheiterung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aufheiterung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Aufheiterung die Aufheiterungen
Genitiv der Aufheiterung der Aufheiterungen
Dativ der Aufheiterung den Aufheiterungen
Akkusativ die Aufheiterung die Aufheiterungen

Worttrennung:

Auf·hei·te·rung, Plural: Auf·hei·te·run·gen

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌhaɪ̯təʀʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Aufheiterung (Info)

Bedeutungen:

[1] vom Wetter: der Übergang von schlechtem Wetter zu sonnigem Wetter
[2] von Menschen: der Versuch, jemandem die Laune zu verbessern
[3] von Stimmungen: die eigentliche Verbesserung des Gemütszustandes

Herkunft:

Ableitung des Substantivs zu aufheitern mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung (siehe auch heiter)

Synonyme:

[2] Aufheitern

Gegenwörter:

[2] Vermiesen
[3] Verbitterung

Beispiele:

[1] Eine baldige Aufheiterung des Wetters ist nicht zu erwarten.
[2] Danke für deine Aufheiterung, aber es geht schon.
[2] „Dieses fröhliche Bild nutzt eine große Fastfoodkette als Werbefigur und sogar in der Kinderkrebshilfe und in Krankenhäusern werden Clowns zur Aufheiterung eingesetzt.“[1]
[3] Die Aufheiterung war in der gesamten Atmosphäre des Gespräches zu spüren.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Aufheiterung
[*] canoo.net „Aufheiterung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAufheiterung
[1] The Free Dictionary „Aufheiterung
[*] Duden online „Aufheiterung
[1, 3] Renate Wahrig-Burfeind (Herausgeber): Wahrig, Deutsches Wörterbuch. 9. Auflage. Wissen-Media-Verlag, Gütersloh/München 2011, ISBN 978-3-577-07595-4, Stichwort: Aufheiterung.

Quellen:

  1. Frauke Rüdebusch: Zeit-Wort: Gruselclown. In: Der Sprachdienst. Nummer Heft 6, 2016, Seite 244-245, Zitat Seite 245.