Atommacht

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Atommacht (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Atommacht die Atommächte
Genitiv der Atommacht der Atommächte
Dativ der Atommacht den Atommächten
Akkusativ die Atommacht die Atommächte

Worttrennung:

Atom·macht, Plural: Atom·mäch·te

Aussprache:

IPA: [aˈtoːmˌmaχt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Atommacht (Info)

Bedeutungen:

[1] Staat, der einsatzbereite Atomwaffen besitzt

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Atom und Macht

Oberbegriffe:

[1] Macht

Beispiele:

[1] „Nach 34 Jahren internationaler Isolation im Nuklearbereich ist Indien de facto als Atommacht anerkannt worden.“[1]
[1] „Mit Blick auf die Atommächte der Welt berichtet das Institut über ein Gesamtarsenal von gut 25'000 nuklearen Sprengköpfen, von denen mehr als 10'000 sofort auf Raketen oder Flugzeugen eingesetzt werden könnten.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Atommacht“, Seite 222.
[1] Wikipedia-Artikel „Atommacht
[1] Duden online „Atommacht
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Atommacht
[1] canoo.net „Atommacht
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAtommacht
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Atommacht

Quellen:

  1. Washington erkennt Indien de facto als Atommacht an. In: Der Standard digital. 12. Oktober 2008 (URL, abgerufen am 6. Juli 2016).
  2. Rüstungsausgaben im vergangenen Jahr weiter gestiegen. In: NZZOnline. 9. Juni 2008/, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 6. Juli 2016).