Atheist

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Atheist (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Atheist

die Atheisten

Genitiv des Atheisten

der Atheisten

Dativ dem Atheisten

den Atheisten

Akkusativ den Atheisten

die Atheisten

[1] der Atheist Paul Henri Thiry d’Holbach

Worttrennung:

Athe·ist, Plural: Athe·is·ten

Aussprache:

IPA: [ateˈɪst], [ateˈʔɪst]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Atheist (Info)
Reime: -ɪst

Bedeutungen:

[1] Person, welche nicht an die Existenz von Göttern glaubt

Herkunft:

Dem Wort liegt griechisch άθεος (átheos) → grc „gottlos“ zugrunde. Es ist seit Anfang des 17. Jahrhunderts belegt.[1]

Synonyme:

[1] Gottesleugner, Gottloser, Heide, Ungläubiger

Gegenwörter:

[1] Gläubiger, Theist

Weibliche Wortformen:

[1] Atheistin

Oberbegriffe:

[1] Goi, Nichtchrist, Nichtjude

Beispiele:

[1] Atheisten glauben nicht an Gott.
[1] „Ich hatte zuvor nicht gewusst, dass wir in Ägypten so viele Atheisten haben.“[2]
[1] „Dass Michnik sich als Atheist bezeichnet, hilft ihm nicht.“[3]
[1] „Huxley wurde nicht deshalb ein so inbrünstiger Darwinianer, weil er an Darwins Theorie von der natürlichen Zuchtwahl geglaubt hätte – er hat ihr zu keinem Zeitpunkt Glauben geschenkt –, sondern weil Darwin gleich ihm ganz offensichtlich Atheist war.“[4]
[1] „Zumra Nuru ist einer der wenigen Atheisten Äthiopiens und der wohl bekannteste Ungläubige seines Landes.“[5]

Wortbildungen:

atheistisch, Atheismus

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Atheist
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Atheist
[1] canoo.net „Atheist
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAtheist

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Atheismus“
  2. Hamed Abdel-Samad: Mein Abschied vom Himmel. Aus dem Leben eines Muslims Deutschland. Knaur Taschenbuch Verlag, München 2010, Seite 165. ISBN 978-3-426-78408-2.
  3. Steffen Möller: Expedition zu den Polen. Eine Reise mit dem Berlin-Warszawa-Express. Malik, München 2012, Seite 106. ISBN 978-3-89029-399-8.
  4. Tom Wolfe: Das Königreich der Sprache. Blessing, München 2017, ISBN 978-3-89667-588-0, Zitat Seite 59. Englisch The Kingdom of Language, 2016.
  5. Philipp Hedemann: Der Mann, der den Tod auslacht. Begegnungen auf meinen Reisen durch Äthiopien. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2017, ISBN 978-3-7701-8286-2, Seite 79.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Theist