Asphaltstraße

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Asphaltstraße (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Asphaltstraße

die Asphaltstraßen

Genitiv der Asphaltstraße

der Asphaltstraßen

Dativ der Asphaltstraße

den Asphaltstraßen

Akkusativ die Asphaltstraße

die Asphaltstraßen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Asphaltstrasse

Worttrennung:

As·phalt·stra·ße, Plural: As·phalt·stra·ßen

Aussprache:

IPA: [asˈfaltˌʃtʁaːsə], [ˈasfaltˌʃtʁaːsə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Straße mit einer Asphaltdecke

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Asphalt und Straße

Sinnverwandte Wörter:

[1] Teerstraße

Oberbegriffe:

[1] Straße

Beispiele:

[1] „Dann betrachtete ich die Umrisse der dunklen Tannen und die breite Asphaltstraße unter mir.“[1]
[1] „Ich schritt durch das Freilichtmuseum der Zunftgräber, überquerte eine Asphaltstraße und befand mich in einem verwunschenen Rhododendronhain.“[2]
[1] „Asphaltstraßen waren eine Seltenheit an diesem Ende der Welt, und die Regenzeit verwandelte alle anderen Straßen in Morast, viele wurden unpassierbar.“[3]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Asphaltstraße
[*] canoonet „Asphaltstraße
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAsphaltstraße
[*] The Free Dictionary „Asphaltstraße
[1] Duden online „Asphaltstraße

Quellen:

  1. Markus Maria Weber: Ein Coffee to go in Togo. Ein Fahrrad, 26 Länder und jede Menge Kaffee. 2. Auflage. Conbook Medien, Meerbusch 2016, ISBN 978-3-95889-138-8, Seite 43.
  2. Wolf-Ulrich Cropp: Wie ich die Prinzessin von Sansibar suchte und dabei mal kurz am Kilimandscharo vorbeikam. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2016, ISBN 978-3-7701-8280-0, Seite 9.
  3. Lois Pryce: Mit 80 Schutzengeln durch Afrika. Die verrückteste, halsbrecherischste, schrecklich-schönste Reise meines Lebens. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2018 (übersetzt von Anja Fülle, Jérôme Mermod), ISBN 978-3-7701-6687-9, Seite 18. Englisches Original 2009.