Arzneitee

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Arzneitee (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Arzneitee

die Arzneitees

Genitiv des Arzneitees

der Arzneitees

Dativ dem Arzneitee

den Arzneitees

Akkusativ den Arzneitee

die Arzneitees

Worttrennung:

Arz·nei·tee, Plural: Arz·nei·tees

Aussprache:

IPA: [aːɐ̯t͡sˈnaɪ̯ˌteː], [aʁt͡sˈnaɪ̯ˌteː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Arzneitee (Info)

Bedeutungen:

[1] Medizin: Teemischung, auf der Basis medizinisch wirksamer Kräuter

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Arznei und Tee

Unterbegriffe:

[1] Bronchialtee

Beispiele:

[1] „Arzneitee sollte möglichst frisch zubereitet werden.“[1]
[1] „Ein Arzneitee ist v. a. bei Krankheitsbildern mit erhöhtem Flüssigkeitsbedarf angebracht.“[2]
[1] „Die Grenze zwischen Kräutertee und Arzneitee ist relativ fließend. Viele Pflanzenteile, die gut schmecken, verfügen über eine nicht unerhebliche Heilwirkung, so dass aus einem Kräutertee recht schnell ein Arzneitee werden kann.“[3]
[1] „Man sollte immer eine kleine Auswahl im Hause haben, da jede Teesorte ihre ganz eigene Wirkung entfaltet. Wir entscheiden zunächst zwischen Haustee und Arzneitee. Arzneitee, wie etwa Salbeitee, darf nur für einen begrenzten Zeitraum getrunken werden.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Arzneitee
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalArzneitee

Quellen:

  1. Quelle: www.n24.de, 2011-01-13; zitiert nach: Uni Leipzig: Wortschatz-PortalArzneitee
  2. Margret Wenigmann: Phytotherapie: Arzneidrogen Phytopharmka Anwendung, 2017, ISBN 3437171267, Seite 42
  3. Claudia Liath: Im Jahreskreis: Rezepte für jede Jahreszeit, 2013, ISBN 3848261812, Seite 191
  4. Sofie Meys: Schlank in 11 Tagen, 2014, ISBN 3844296123, ohne Seitenangabe!