Artillerieleutnant

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Artillerieleutnant (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ der Artillerieleutnant

die Artillerieleutnante die Artillerieleutnants

Genitiv des Artillerieleutnants

der Artillerieleutnante der Artillerieleutnants

Dativ dem Artillerieleutnant

den Artillerieleutnanten den Artillerieleutnants

Akkusativ den Artillerieleutnant

die Artillerieleutnante die Artillerieleutnants

Worttrennung:
Ar·til·le·rie·leut·nant, Plural 1: Ar·til·le·rie·leut·nan·te, Plural 2: Ar·til·le·rie·leut·nants

Aussprache:
IPA: [aʁtɪləˈʁiːˌlɔɪ̯tnant]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Artillerieleutnant (Info)

Bedeutungen:
[1] Heer: Leutnant der Artillerie

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Artillerie und Leutnant

Gegenwörter:
[1] nach Waffengattung: Infanterieleutnant, Kavallerieleutnant

Oberbegriffe:
[1] Artillerieoffizier, Heeresoffizier, Leutnant

Beispiele:
[1] „Als die Französische Revolution losbrach, standen zufällig einige begabte Rhetoren und Artillerieleutnants in der Gegend herum, mit denen die Geschichte dann viel anfangen konnte.“[1]
[1] „Ein Artillerieleutnant, der im Vorgelände nach Verwundeten suchte, wurde durch eine vor ihm hochfahrende Dampfsäule niedergeschleudert.“[2]
[1] „Auch Napoleon las den Werther immer wieder - als junger Artillerieleutnant in Auxonne (1788/89) und auf seinem Feldzug nach Ägypten (1798).“[3]
[1] „Der Glaube füllt leere Säcke mit Gold, macht Zimmermannssöhne zu Göttern und Artillerieleutnants zu Kaisern, deren Name Jahrtausende überstrahlt.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Artikel „Artillerieleutnant
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Artillerieleutnant

Quellen:

  1. Süddeutsche Zeitung vom 26. Juli 2001
  2. Ernst Jünger: In Stahlgewittern, 1994 [1920], S. 19
  3. Die Welt, 28. August 1999
  4. B. Traven: Das Totenschiff, 1929 [1926], S. 115