Arbeitskommando

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Arbeitskommando (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ das Arbeitskommando

die Arbeitskommandos die Arbeitskommanden

Genitiv des Arbeitskommandos

der Arbeitskommandos der Arbeitskommanden

Dativ dem Arbeitskommando

den Arbeitskommandos den Arbeitskommanden

Akkusativ das Arbeitskommando

die Arbeitskommandos die Arbeitskommanden

Anmerkung zum Plural:

Der Plural Arbeitskommanden wird sehr selten, meist in älteren Publikationen verwendet.

Worttrennung:

Ar·beits·kom·man·do, Plural 1: Ar·beits·kom·man·dos, Plural 2: Ar·beits·kom·man·den

Aussprache:

IPA: [ˈaʁbaɪ̯t͡skɔˌmando]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Arbeitskommando (Info)

Bedeutungen:

[1] kleine Gruppe von Personen, die beauftragt wurde, eine bestimmte Arbeit zu verrichten

Herkunft:

Determinativkompositum aus Arbeit und Kommando mit dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:

[1] Kommando

Beispiele:

[1] „Im Gegensatz zu seiner früheren Arbeitswut begann er jetzt, von dem Arbeitskommando fortzulaufen und lange Wanderungen die Straße entlang zu unternehmen.“[1]
[1] „Ich wurde einem Arbeitskommando zugeteilt.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Arbeitskommando
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Arbeitskommando
[*] canoonet „Arbeitskommando
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Arbeitskommando
[1] Duden online „Arbeitskommando
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalArbeitskommando

Quellen:

  1. Norman Mailer: Die Nackten und die Toten. 4. Auflage. Band 1, Volk und Welt, Berlin 1978, Seite 336
  2. Edgar Hilsenrath: Der Nazi & der Friseur. Roman. 15. Auflage. dtv, München 2017, ISBN 978-3-423-13441-5, Seite 194. Zuerst 1977 erschienen.