Zum Inhalt springen

Appetitsild

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Appetitsild (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Appetitsild die Appetitsild
Genitiv des Appetitsilds
des Appetitsildes
der Appetitsild
Dativ dem Appetitsild
dem Appetitsilde
den Appetitsild
Akkusativ den Appetitsild die Appetitsild

Worttrennung:

Ap·pe·tit·sild, Plural: Ap·pe·tit·sild

Aussprache:

IPA: [ˌapəˈtiːtsɪlt], [ˌapəˈtiːtzɪlt], dänisch: [ˌabəˈtiːtsɪl]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Appetitsild (Info)

Bedeutungen:

[1] würzig eingelegte Heringsfilets, zum Garnieren belegter Brote; abweichend zur wörtlichen Herkunft von sild werden auch eingelegte Sprotten und Anchovis im Handel als Appetitsild verkauft

Herkunft:

von dänisch: appetitsild[1]appetit = Appetit und sild = Hering[2]

Oberbegriffe:

[1] Fischgericht, Garnierung / Garnitur, Speise
[1] Fisch, Wirbeltier, Tier

Beispiele:

[1] Für dieses smørrebrød wurde ein Glas Appetitsild verwendet.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] smørrebrød

Übersetzungen[Bearbeiten]

[1] Wikipedia-Artikel „Anchovis
[1] Lebensmittellexikon

Quellen:

  1. Ordbog over det danske Sprog: „appetitsild
  2. Den Danske Ordbog: „sild