Anstandsdame

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anstandsdame (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Anstandsdame

die Anstandsdamen

Genitiv der Anstandsdame

der Anstandsdamen

Dativ der Anstandsdame

den Anstandsdamen

Akkusativ die Anstandsdame

die Anstandsdamen

Worttrennung:

An·stands·da·me, Plural: An·stands·da·men

Aussprache:

IPA: [ˈanʃtant͡sˌdaːmə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Anstandsdame (Info)

Bedeutungen:

[1] Begleiterin junger Menschen, die darauf zu achten hat, dass Sitte und Anstand gewahrt werden

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Anstand und Dame mit dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] veraltet: Chaperon, Duenja

Sinnverwandte Wörter:

[1] Aufpasserin, Begleiterin
[1] umgangssprachlich scherzhaft: Anstandswauwau

Oberbegriffe:

[1] Dame

Beispiele:

[1] „Ergänzt man nun noch, dass es ein heißer Sommer ist, auf Deck aber angenehm kühl, dass eine Überfahrt zehn bis vierzehn Tage dauert und dass die Anstandsdame Mrs Nettlepoint ihre Kabine während der gesamten Dauer der Schiffsreise so gut wie nie verlässt, ahnt der Leser bereits, was dann auch tatsächlich geschieht: Japser und Grace kommen sich näher […].“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Anstandsdame
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anstandsdame
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Anstandsdame
[1] Duden online „Anstandsdame

Quellen:

  1. Bernhard Robben: In der Leere unseres Losgelöstseins. In: Welt Online. 2. März 2013, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 1. Mai 2020).