Anregung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anregung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Anregung

die Anregungen

Genitiv der Anregung

der Anregungen

Dativ der Anregung

den Anregungen

Akkusativ die Anregung

die Anregungen

Worttrennung:

An·re·gung, Plural: An·re·gun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈanʁeːɡʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Anregung (Info), Lautsprecherbild Anregung (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] Vorschlag, etwas zu tun oder zu unterlassen
[2] Maßnahme, um eine Aktivität in Gang zu setzen
[3] Physik: Energiezufuhr an ein Elektron auf einer Atomumlaufbahn (in einem bestimmten Energieniveau)

Herkunft:

Ableitung vom Stamm von anregen mit dem Ableitungsmorphem -ung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Anstoß, Rat, Tipp, Vorschlag

Unterbegriffe:

[1, 2] Denkanregung, Spielanregung

Beispiele:

[1] Die Anregung zu diesem Museumsbesuch erhielten wir durch Zeitungslektüre.
[1] „Schlichter und einleuchtender kann eine Anregung nicht sein.“[1]
[2] Das Medikament dient der Anregung der Darmtätigkeit.
[3]

Wortbildungen:

[1] anregungsarm, Anregungsniveau, anregungsreich, Anregungszustand

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 3] Wikipedia-Artikel „Anregung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anregung
[*] canoonet.eu „Anregung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAnregung
[1] The Free Dictionary „Anregung
[*] Duden online „Anregung

Quellen:

  1. Andreas Altmann: Gebrauchsanweisung für die Welt. 8. Auflage. Piper, München/Berlin/Zürich 2016, ISBN 978-3-492-27608-5, Seite 143. Erstauflage 2012.