Anmutung

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anmutung (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Anmutung die Anmutungen
Genitiv der Anmutung der Anmutungen
Dativ der Anmutung den Anmutungen
Akkusativ die Anmutung die Anmutungen

Worttrennung:

An·mu·tung, Plural: An·mu·tun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈanˌmuːtʊŋ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Anmutung (Info)

Bedeutungen:

[1] das emotionale und unbestimmte Erlebnis des Erscheinungsbilds von etwas
[2] schweizerisch, veraltend: Zumutung (etwas Unzumutbares)

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs anmuten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[2] Ansinnen, Frechheit, Rücksichtslosigkeit, Unverschämtheit, Zumutung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Aussehen, den Anschein erwecken, Eindruck erwecken, Erscheinung, Vorkommnis

Oberbegriffe:

[1] Qualität einer Sache

Beispiele:

[1] „Der Wandel allerdings war unvermeidlich, denn Google hat Großes mit Youtube vor, und die amateurhafte Anmutung aus den Anfangstagen, das Kuddelmuddel aus Links und Videos, die irgendwie zusammengehören, passte nicht länger zur Strategie.“[1]
[1] „Halbkreisförmige Balkons an rechtwinkligen Fassaden. Bisweilen haben diese Bauten gar eine postmoderne Anmutung, wenn sie klassische Formen, Säulen und Bögen zitieren, wie im spät entstandenen Sanatorium von Kislowodsk im Nordkaukasus von 1937.“[2]
[1] „Vor Kurzem schwärmte ich an dieser Stelle von der lustvollen Anmutung romanischer Sprachen.“[3]
[2] Es ist eine Anmutung, so laut Musik zu hören!

Wortbildungen:

[1] Anmutungsqualität

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Anmutung
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Anmutung
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anmutung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAnmutung
[1] The Free Dictionary „Anmutung
[1, 2] Duden online „Anmutung

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Anflutung