Zum Inhalt springen

Anästhetikum

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch

Anästhetikum (Deutsch)

[Bearbeiten]
Singular Plural
Nominativ das Anästhetikum die Anästhetika
Genitiv des Anästhetikums der Anästhetika
Dativ dem Anästhetikum den Anästhetika
Akkusativ das Anästhetikum die Anästhetika
[1] Propofol, das am häufigsten verwendete Anästhetikum

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Anästheticum

Worttrennung:

An·äs·the·ti·kum Plural: An·äs·the·ti·ka

Aussprache:

IPA: [anɛsˈteːtikʊm]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Anästhetikum (Info)
Reime: -eːtikʊm

Bedeutungen:

[1] Medizin, Pharmazie: Arzneimittel zur reversiblen Verminderung oder Ausschaltung der Schmerzempfindung, das auch zusammen mit weiteren Medikamenten zur Narkose verwendet wird

Herkunft:

von griechisch αισθησία (aisthēsia) → el (Empfindung), der Verneinung durch Alpha privativum → „Empfindungslosigkeit“ und dem Suffix -etikum für Arzneimittel

Synonyme:

[1] Narkosemittel, Narkotikum

Gegenwörter:

[1] Analgetikum

Oberbegriffe:

[1] Arzneimittel, Betäubungsmittel

Unterbegriffe:

[1] Lokalanästhetikum, Allgemeinanästhetikum (umgangssprachlich: Narkosemittel

Beispiele:

[1] Propofol ist das am häufigsten eingesetzte intravenöse Anästhetikum für Erwachsene und Kinder.[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] intravenöses Anästhetikum , topisches Anästhetikum

Wortbildungen:

Infusionsanästhetikum

Übersetzungen

[Bearbeiten]
[1] Wikipedia-Artikel „Anästhetikum
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Anästhetikum
[1] The Free Dictionary „Anästhetikum
[1] Duden online „Anästhetikum

Quellen:

  1. Karina Suchowski, Propofol, Netdoktor, 19. Januar 2017. Abgerufen am 15. Mai 2019.