Amtsverzicht

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Amtsverzicht (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ der Amtsverzicht

die Amtsverzichte

Genitiv des Amtsverzichtes
des Amtsverzichts

der Amtsverzichte

Dativ dem Amtsverzicht
dem Amtsverzichte

den Amtsverzichten

Akkusativ den Amtsverzicht

die Amtsverzichte

Worttrennung:
Amts·ver·zicht, Plural: Amts·ver·zich·te

Aussprache:
IPA: [ˈamt͡sfɛɐ̯ˌt͡sɪçt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Amtsverzicht (Info)

Bedeutungen:
[1] Verzicht auf ein Amt

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Amt und Verzicht mit dem Fugenelement -s

Oberbegriffe:
[1] Verzicht

Beispiele:
[1] „Auch freiwillige Amtsverzichte kommen vor, möglicherweise im Angesicht ungewisser Wiedereinsetzungschancen.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Amtsverzicht
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Amtsverzicht
[*] canoonet „Amtsverzicht
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAmtsverzicht
[1] Duden online „Amtsverzicht
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Amtsverzicht
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Amtsverzicht

Quellen:

  1. Werner Pascha, Cornelia Storz (Hrsg.): Wirkung und Wandel von Institutionen. Das Beispiel Ostasien. Lucius & Lucius, Stuttgart 2005. ISBN 978-3828203129. Seite 36. Fußnote 9