Altane

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Altane (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Altane

die Altanen

Genitiv der Altane

der Altanen

Dativ der Altane

den Altanen

Akkusativ die Altane

die Altanen

Worttrennung:

Al·ta·ne, Plural: Al·ta·nen

Aussprache:

IPA: [alˈtaːnə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Altane (Info)
Reime: -aːnə

Bedeutungen:

[1] Architektur: ein offener, überdachter oder geschlossener Sommerwohnraum, der aus einem oberen Stockwerk aus dem Gebäude herausragt.

Synonyme:

[1] Altan, Erker, Söller

Beispiele:

[1] „Das hiesige Amphitheater ist sehr groß und schön; die untern Sitze sind alle von Stein, die obern, oder die Altane, von Backsteinen, und das Dach wird von Marmorpfeilern getragen.“[1]
[1] „Am Februar 1945 fiel die Altane einem Bombenabwurf zum Opfer"; ein Wiederaufbau, noch lange Zeit diskutiert, erfolgte nicht.“[2]
[1] Eine Altane ist meist vom Erdboden mit Pfeilern gestützt.

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Altane
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion unter der Leitung von Günther Drosdowski (Herausgeber): Brockhaus-Enzyklopädie. Neunzehnte, völlig neu bearbeitete Auflage. Band 26: Deutsches Wörterbuch I, A–GLUB, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 1995, ISBN 3-7653-1126-X, DNB 943161819, „Altan, Altane“, Seite 152

Quellen:

  1. Freitag, den 29. August 1829. Bruchstück einer Reise von Madrid nach Sevilla - Aufenthalt in Sevilla; in: Morgenblatt für gebildete leser, Band 33, Teil 2, Stuttgart, Tübingen 1823, (J. G. Cotta'sche Buchhandlung)
  2. Heinrich Kreisel: Die Kunstdenkmäler von Oberfranken, Band 7 Band 8 von Die Kunstdenkmäler von Bayern und Die Kunstdenkmäler von Oberfranken, Seite 298, Zur Bamberger Altane, München 2003 (Oldenbourg Wissenschaftsverlag), ISBN 3486545914

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: aalten, Alante