Alpental

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alpental (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Alpental

die Alpentäler

Genitiv des Alpentals
des Alpentales

der Alpentäler

Dativ dem Alpental

den Alpentälern

Akkusativ das Alpental

die Alpentäler

Worttrennung:

Al·pen·tal, Plural: Al·pen·tä·ler

Aussprache:

IPA: [ˈalpm̩ˌtaːl]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] tiefer gelegener Bereich zwischen zwei Bergen in den Alpen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Alpen und Tal

Gegenwörter:

[1] Alpengipfel

Oberbegriffe:

[1] Tal

Unterbegriffe:

[1] Engadin, Gasteiner Tal, Graisivaudan, Gressoney, Kapruner Tal, Pustertal

Beispiele:

[1] „Als Ladinisch im Sinne von Dolomitenladinisch bezeichnet man eine Gruppe romanischer Dialekte, die in mehreren Alpentälern Oberitaliens gesprochen werden.“[1]
[1] „Der in bestimmten Gegenden (besonders Alpentäler mit jodarmem Trinkwasser) endemische Kropf entsteht durch eine kompensatorische Drüsengewebszunahme zum Ausgleich des Mangels an Iod, das für die Schilddrüsenhormonbildung unentbehrlich ist (Jodmangelkropf).“[2]
[1] „Am dichtesten sind die großen Alpentäler besiedelt; im Hügelland reicher Feld- und Obstbau, im alpinen Bereich überwiegt der Wald; Viehzucht besonders in den Zentralalpen.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] deutsches/französisches/italienisches/österreichisches/schweizerisches Alpental

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[*] Goethe-Wörterbuch „Alpental
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Alpental
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAlpental
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Alpental

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Ladinische Sprache“ (Stabilversion)
  2. wissen.de – Lexikon „Kropf (Medizin)
  3. wissen.de – Lexikon „Steiermark