Allgäu

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Allgäu (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, Toponym, n[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ das Allgäu

Genitiv des Allgäus

Dativ dem Allgäu

Akkusativ das Allgäu

Worttrennung:

All·gäu, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈalɡɔɪ̯]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Allgäu (Info)

Bedeutungen:

[1] eine Region im Süden des bayerischen Regierungsbezirks Schwaben, sowie in Teilen Oberschwabens in Baden-Württemberg, Landschaft zwischen Bodensee und Lech, nördlich der Alpen

Abkürzungen:

[1] Allg.

Herkunft:

von althochdeutsch: albaAlm, Alb, Bergweide“ und Ortsnamengrundwort -gäuGau[Quellen fehlen]
817 Albigauge, 839 Albigoi, 886 Albegewi, 990 Albegowe, 1306 Algowe, 1525 Allgeu [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Albgau

Oberbegriffe:

[1] Landschaft, Region

Unterbegriffe:

[1] Oberallgäu, Ostallgäu, Unterallgäu, Westallgäu

Beispiele:

[1] Das Allgäu kam erst im Zuge der Napoleonischen Kriege zum Königreich Bayern.
[1] „Unweigerlich musste ich an die vielen Hügel im heimischen Allgäu denken.“[1]
[1] „Auch die Menschen im Allgäu sahen so übertrieben gesund aus, als würden sie nie husten.“[2]

Wortbildungen:

allgäuerisch, Allgäuerisch, allgäuisch, Allgäuisch, allgäurisch, Allgäurisch, Oberallgäu, Oberallgäuerisch, Ostallgäu, Ostallgäuerisch, Unterallgäu, Unterallgäuerisch, Westallgäu, Westallgäuerisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Allgäu
[1] canoonet „Allgäu
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAllgäu
[1] The Free Dictionary „Allgäu

Quellen:

  1. Markus Maria Weber: Ein Coffee to go in Togo. Ein Fahrrad, 26 Länder und jede Menge Kaffee. 2. Auflage. Conbook Medien, Meerbusch 2016, ISBN 978-3-95889-138-8, Seite 124.
  2. Wladimir Kaminer: Ausgerechnet Deutschland. Geschichten unserer neuen Nachbarn. Goldmann, München 2018, ISBN 978-3-442-48701-1, Seite 189.