Aller

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aller (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f, Toponym[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Aller

Genitiv der Aller

Dativ der Aller

Akkusativ die Aller

[1] Die Aller kurz vor der Mündung

Worttrennung:

Al·ler, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈalɐ]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Aller (Info)
Reime: -alɐ

Bedeutungen:

[1] ein 263 km langer Fluss in Sachsen-Anhalt und Niedersachsen, Deutschland; rechter Nebenfluss der Weser

Oberbegriffe:

[1] Fluss, Fließgewässer, Gewässer
[1] Wasserweg

Beispiele:

[1] Wir sind früher oft auf der Aller Kanu gefahren.
[1] Wir überquerten die Aller.
[1] Die Kinder versuchten, in der Aller zu baden.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Aller mündet, in die Aller mündet, die Aller durchfließt, die Aller führt Hochwasser/Niedrigwasser, das Wasser der Aller ist eisig/kalt/warm und sauber/klar/schmutzig, die Aller überqueren, an der Aller sitzen, an der Aller rasten, an der Aller liegen, in der Aller schwimmen

Wortbildungen:

Allerlauf, Allerquelle, Allermündung, Allerufer, Allerwasser

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Aller
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAller
[1] Lage der Mündung der Aller auf opentopomap.org (Mitte des Browserfensters)

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Adler, allée, Allee, Aller, Alter, alter, hâler, haler, Iller