Alkoholwirtschaft

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alkoholwirtschaft (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Alkoholwirtschaft

Genitiv der Alkoholwirtschaft

Dativ der Alkoholwirtschaft

Akkusativ die Alkoholwirtschaft

Worttrennung:
Al·ko·hol·wirt·schaft, kein Plural

Aussprache:
IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:
[1] Wirtschaftszweig, der sich mit der Herstellung und dem Vertrieb alkoholischer Getränke beschäftigt

Herkunft:
Determinativkompositum aus den Substantiven Alkohol und Wirtschaft

Unterbegriffe:
[1] Bierwirtschaft, Weinwirtschaft

Beispiele:
[1] „Bei aller regionalen Differenz der Regelungen läßt sich für den hier interessierenden räumlichen Bereich doch bei der Bierwirtschaft am stärksten von allen Zweigen der Alkoholwirtschaft der Charakter des bürgerlichen Gewerbes bemerken.“[1]
[1] „Dass die Konsumgüterindustrie (vor allem die Automobilbranche und die Alkoholwirtschaft) schweren Zeiten entgegensehen müsste, klingt in allen Beiträgen zur produktspezifischen Werbung an.“[2]
[1] „Das verbleibende Beitragsaufkommen ist für Absatz- und Verwertungsmaßnahmen im Bereich der Getreidewirtschaft, für Förderungsmaßnahmen zugunsten von Ersatzkulturen des Getreidebaus (sogenannte Alternativenförderung), für die Förderung von Grünbracheflächen und ab 1. Jänner 1992 auch für die Stärke- und Alkoholwirtschaft (Stärkeförderung) zu verwenden.“[3]
[1] „Das österreichische Brauwesen ist der unproblematischste, rein industriell-gewerbliche Wirtschaftszweig der österreichischen Alkoholwirtschaft, der im 19. Jahrhundert den höchsten Konzentrationsgrad des Brauwesens in Europa erreichte.“[4]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Alkoholwirtschaft

Quellen:

  1. Kulturjahrbuch. Bände 4–7, Verein Kritische Sozialwissenschaft und Politische Bildung, 1985, Seite 40 (Zitiert nach Google Books)
  2. Hardy Bouillon: Erst der Tabak, dann andere Konsumgüter. In: FAZ.NET. 6. September 1999, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 3. Januar 2019).
  3. Österreichisches Marktordnungsgesetz 1985, § 53. (2)
  4. Irmgard Eisenbach-Stangl: Ein „Alkoholportrait“ Österreichs. Alkoholkonsum, Alkoholwirtschaft, alkoholbezogene Probleme und alkoholbezogene Kontrollen. In: Alfred Springer, Senta Feselmayer, Wilhelm Burian, Irmgard Eisenbach-Stangl, Susanne Lentner, Rudolf Marx (Herausgeber): Suchtkrankheit. Seite 36 (Zitiert nach Google Books)