Alchimie

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Disambig.svg Siehe auch: alchimie
Disambig.svg
Siehe auch:

Alchimie (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Alchimie

Genitiv der Alchimie

Dativ der Alchimie

Akkusativ die Alchimie

Nebenformen:

Alchemie

Worttrennung:

Al·chi·mie, kein Plural

Aussprache:

IPA: [alçiˈmiː]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Alchimie (Info)
Reime: -iː

Beispiele:

[1] „Alchimie oder Astrologie sind heute keine Wissenschaften mehr.“[1]
[1] „Es war die Alchimie des Verlangens, das sich für einen Augenblick auf die Inkarnation aller Frauen in ihr richtete, aber sie durch einen zweiten Prozeß ebenso leicht in viele andere auflösen konnte.“[2]

Wortbildungen:

Alchimist

Alle weiteren Informationen zu diesem Begriff befinden sich im Eintrag Alchemie.
Ergänzungen sollten daher auch nur dort vorgenommen werden.

Referenzen und weiterführende Informationen:
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Alchimie
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Alchimie
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Alchimie
[1] The Free Dictionary „Alchimie
[(1)] Duden online „Alchimie
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAlchimie

Quellen:

  1. Jörg Keller, Helen Leuninger: Grammatische Strukturen – Kognitive Prozesse. Ein Arbeitsbuch. Narr, Tübingen 1993, ISBN 3-8233-4954-6, Seite 7.
  2. Anaïs Nin: Ein Spion im Haus der Liebe. Roman. 2. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1983 (übersetzt von Rolf Hellmut Foerster), ISBN 3-423-10174-1, Seite 28. Englisches Original 1954.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Michaeli