Akustische Phonetik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Akustische Phonetik (Deutsch)[Bearbeiten]

Inv-Icon tools.png Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: verschieben oder neue Beispiele finden

Substantiv, f, Wortverbindung, adjektivische Deklination[Bearbeiten]

starke Deklination ohne Artikel
Singular Plural
Nominativ Akustische Phonetik
Genitiv Akustischer Phonetik
Dativ Akustischer Phonetik
Akkusativ Akustische Phonetik
schwache Deklination mit bestimmtem Artikel
Singular Plural
Nominativ die Akustische Phonetik
Genitiv der Akustischen Phonetik
Dativ der Akustischen Phonetik
Akkusativ die Akustische Phonetik
gemischte Deklination (mit Possessivpronomen, »kein«, …)
Singular Plural
Nominativ eine Akustische Phonetik
Genitiv einer Akustischen Phonetik
Dativ einer Akustischen Phonetik
Akkusativ eine Akustische Phonetik

Worttrennung:

Akus·ti·sche Pho·ne·tik, kein Plural

Aussprache:

IPA: [aˈkʊstɪʃə foˈneːtɪk]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Teildisziplin der Phonetik, die Sprachlaute als akustische Phänomene betrachtet und mit den Mitteln der Physik, genauer der Akustik, untersucht

Gegenwörter:

[1] Artikulatorische Phonetik, Auditive Phonetik

Oberbegriffe:

[1] Phonetik

Beispiele:

[1] „Die akustische Phonetik beschreibt und klassifiziert die Sprachlaute nach ihren physikalischen Eigenschaften: Dauer, Frequenz und Intensität.“[1]
[1] „Die akustische Phonetik untersucht die resultierenden Schallereignisse als akustisch-physikalische Gegebenheiten […].“[2]


Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Akustische Phonetik
[1] Hadumod Bußmann: Lexikon der Sprachwissenschaft. 3., aktualisierte und erweiterte Auflage. Kröner, Stuttgart 2002. Stichwort: „Akustische Phonetik“. ISBN 3-520-45203-0.
[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Akustische Phonetik“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.
[1] Theodor Lewandowski: Linguistisches Wörterbuch. 4., neu bearbeitete Auflage Quelle & Meyer, Heidelberg 1985, Stichwort: „Akustische Phonetik“. ISBN 3-494-02050-7.

Quellen:

  1. Hans Bühler und andere: Linguistik I. Lehr- und Übungsbuch zur Einführung in die Sprachwissenschaft. 3., durchgesehene Auflage. Niemeyer, Tübingen 1972, S. 52.
  2. Angelika Linke, Markus Nussbaumer, Paul R. Portmann: Studienbuch Linguistik. 2. Auflage, ergänzt um ein Kapitel »Phonetik und Phonologie« von Urs Willi. Niemeyer, Tübingen 1994, Seite 406. ISBN 3-484-31121-5.