Agogik

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Agogik (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Agogik

Genitiv der Agogik

Dativ der Agogik

Akkusativ die Agogik

Worttrennung:

Ago·gik, kein Plural

Aussprache:

IPA: [aˈɡoːɡɪk]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Agogik (Info)

Bedeutungen:

[1] Musik: Lehre von der individuellen Ausgestaltung des Tempos in einem Musikstück

Herkunft:

Neologismus (Neuwort), gebildet von altgriechisch ἀγωγή (agōgē) → grc „Tempo der Musik“, ursprünglich „Führung, Vorführung“, abgeleitet vom Verb ἄγειν (agein) → grcführen“, und dem Suffix -ik;[1] der Begriff wurde 1884 von Hugo Riemann in die Fachliteratur eingeführt.[2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Rubato

Beispiele:

[1] Diese Konzentration auf die Darstellungsmittel der Agogik und Dynamik hat der Broschüre die spontane Wertschätzung Hugo Riemanns eingetragen, obwohl Klauwell im übrigen eine systematische Verbindung dieser Vortragsmittel mit der motivischen Struktur der Musik gar nicht beabsichtigt.[3]
[1] Diese Einspielung nun gibt ein weiteres Rätsel hinzu: Wie kommt es zu dieser freien Agogik, dieser fast sentimental zu nennenden Bewegung in Tempo und Lautstärke, in Phrasierung und Artikulation?[4]

Wortbildungen:

Geragogik

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Agogik
[1] canoonet „Agogik
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAgogik
[1] Duden online „Agogik

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 57, Eintrag „Agogik“.
  2. Hugo Riemann: Musikalische Dynamik und Agogik. Lehrbuch der musikalischen Phrasirung auf Grund einer Revision der Lehre von der musikalischen Metrik und Rhythmik. Hamburg/St. Petersburg 1884.
  3. Hans-Joachim Hinrichsen: Musikalische Interpretation. Franz Steiner Verlag, 1999, ISBN 9783515075145, Seite 249 (zitiert nach Google Books).
  4. Franz Schaler: „Die neue Schallplatte“. In: Zeit Online. 5. Oktober 1979, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 22. Oktober 2012).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Logik, Pädagogik