Agitation

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Agitation (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Agitation

die Agitationen

Genitiv der Agitation

der Agitationen

Dativ der Agitation

den Agitationen

Akkusativ die Agitation

die Agitationen

Worttrennung:

Agi·ta·ti·on, Plural: Agi·ta·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [aɡitaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Agitation (Info)
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] politische Aufklärung, politische Werbung
[2] abwertend: politische Hetze, Aufrüttelung, Aufwieglung

Herkunft:

im 16. Jahrhundert von lateinisch agitātio → la „Bewegung, Erregung“ entlehnt, ab 19. Jahrhundert heutige Bedeutung[1]

Unterbegriffe:

[1] Hausagitation, Massenagitation, Sichtagitation, Wahlagitation

Beispiele:

[1] „Beide setzten ihre politische Agitation umgehend dort fort, wo sie durch Verhaftung unterbrochen worden war.“[2]
[1, 2] „Die Erscheinungsformen der nationalen Agitation sind sehr ähnlich, auch wenn sie in unterschiedlichen Gesellschaften, sogar in unterschiedlichen Jahrhunderten ablaufen: Sie benutzen vor allem Symbolismus, Geschichtspolitik, Massenrituale und Abgrenzungsstrategien.“[3]
[2] Sein Vortrag war pure Agitation.

Wortbildungen:

Agitator, Agitatorin, agitatorisch

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1, 2] Wikipedia-Artikel „Agitation
[2] Goethe-Wörterbuch „Agitation
[1] Meyers Großes Konversationslexikon. Ein Nachschlagewerk des allgemeinen Wissens. Sechste, gänzlich neubearbeitete und vermehrte Auflage. Bibliographisches Institut, Leipzig/Wien 1905–1909, Stichwort „Agitation“ (Wörterbuchnetz), „Agitation“ (Zeno.org)
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Agitation
[2] canoonet „Agitation
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAgitation
[1, 2] The Free Dictionary „Agitation
[1, 2] Duden online „Agitation
[1] wissen.de – Wörterbuch „Agitation
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Agitation“ auf wissen.de
[1] wissen.de – Lexikon „Agitation

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Agitation“, Seite 21.
  2. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 272.
  3. Peter Glotz: Die Vertreibung. Böhmen als Lehrstück. Ullstein, München 2003, ISBN 3-550-07574-X, Seite 66.