Afrikanerin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Afrikanerin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ die Afrikanerin die Afrikanerinnen
Genitiv der Afrikanerin der Afrikanerinnen
Dativ der Afrikanerin den Afrikanerinnen
Akkusativ die Afrikanerin die Afrikanerinnen

Worttrennung:

Af·ri·ka·ne·rin, Plural: Af·ri·ka·ne·rin·nen

Aussprache:

IPA: [afʀiˈkaːnəʀɪn], Plural: [afʀiˈkaːnəʀɪnən]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] Bewohnerin des afrikanischen Kontinents

Herkunft:

[1] Ableitung (speziell Motion, Movierung) von Afrikaner mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Männliche Wortformen:

Afrikaner

Unterbegriffe:

[1] Ägypterin, Algerierin, Angolanerin, Äthiopierin, Äquatorialguineerin, Beninerin, Botsuanerin, Burkinerin, Burundierin, Ivorerin, Dschibutierin, Eritreerin, Gabunerin, Gambierin, Ghanaerin, Ghanesin, Guineerin, Guinea-Bissauerin, Kamerunerin, Kap-Verdierin, Kenianerin, Kongolesin, Lesotherin, Liberianerin, Libyerin, Madagassin, Malawierin, Malierin, Marokkanerin, Mauretanierin, Mauritierin, Mosambikanerin, Namibierin, Nigrerin, Nigerianerin, Ruanderin, Sambierin, Senegalesin, Sierra-Leonerin, Simbabwerin, Somalierin, Südafrikanerin, Sudanesin, Swasi, Tansanierin, Togoerin, Togolesin, Tschaderin, Tunesierin, Uganderin, Zentralafrikanerin

Beispiele:

[1] „1515 verkündete König Manuel I., dass sämtliche Afrikanerinnen, die man den portugiesischen Siedlern als Ehefrauen oder Konkubinen übergeben hatte, und ebenso ihre Kinder frei seien.“[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

? Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAfrikanerin

Quellen:

  1. Robert Harms: Das Sklavenschiff. Eine Reise in die Welt des Sklavenhandels. C. Bertelsmann Verlag, ohne Ort 2004, ISBN 3-570-00277-2, Seite 364.