Advokat

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Advokat (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ der Advokat die Advokaten
Genitiv des Advokaten der Advokaten
Dativ dem Advokaten den Advokaten
Akkusativ den Advokaten die Advokaten
[1] Der Advokat John Walter Huddleston

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Advocat

Worttrennung:

Ad·vo·kat, Plural: Ad·vo·ka·ten

Aussprache:

IPA: [atvoˈkaːt]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Advokat (Info)
Reime: -aːt

Bedeutungen:

[1] in Deutschland und Österreich veraltet, bildungssprachlich oder abwertend: Rechtsanwalt

Herkunft:

im 14. Jahrhundert von lateinisch advocātus entlehnt[1]

Synonyme:

[1] Rechtsanwalt, Anwalt, Fürsprecher

Oberbegriffe:

[1] Jurist

Beispiele:

[1] „Ich will auch mit diesem allen kein Urteil über die Arbeit des Advokaten abgeben, auch war die Eingabe, die ich gelesen habe, nur eine unter mehreren, jedenfalls aber, und davon will ich jetzt sprechen, konnte ich damals in meinem Prozeß keinen Fortschritt sehen.“[2]
[1] „Eigil erzählte von den Briefen, die der alte Mann aus Nólsoy ihm geschenkt hatte, und er berichtete auch von dem kostbaren Degas-Gemälde, das ein durchtriebener Advokat Martin abgeluchst hatte.“[3]
[1] „Ihre unaufhörlichen Jeremiaden hatten die Geduld des Advokaten auf eine so harte Probe gestellt, daß er die Gelegenheit seiner Berufung an das Gericht in Insterburg dazu benutzte, seiner quengelnden Gefährtin mit den allzu sauber gebürsteten Kleidern und der von Tränen ewig geröteten Nase endgültig zu entfliehen.“[4]
[1] „Ein Barbier erschien, rasierte den Advokaten und bot mir mit einer Miene, die mir mißfiel, den gleichen Dienst an.“[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Advokat des Teufels

Wortbildungen:

advokatorisch; Winkeladvokat

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Advokat
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Advokat
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAdvokat
[1] The Free Dictionary „Advokat
[1] Duden online „Advokat
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Advokat
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Advokat
[1] wissen.de – Wörterbuch „Advokat

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Advokat“, Seite 18.
  2. Franz Kafka: Der Prozeß. In: Kafka, Gesammelte Werke. 4. Auflage. Null Papier Verlag, 2016. ISBN 978-3943466713. Seite 522/523 (zitiert nach Google Books)
  3. Jóanes Nielsen: Die Erinnerungen. Roman. btb Verlag, München 2016, ISBN 978-3-442-75433-5, Seite 389. Original in Färöisch 2011, Übersetzung der dänischen Ausgabe von 2012.
  4. Gabrielle Wittkop-Ménardeau: E. T. A. Hoffmann in Selbstzeugnissen und Bilddokumenten. Rowohlt, Reinbek 1966, ISBN 3-499-50113-9, Seite 8.
  5. Giacomo Casanova: Geschichte meines Lebens, herausgegeben und eingeleitet von Erich Loos, Band 1. Propyläen, Berlin 1985 (Neuausgabe) (übersetzt von Heinz von Sauter), Seite 300.