Adressatin

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Adressatin (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Adressatin

die Adressatinnen

Genitiv der Adressatin

der Adressatinnen

Dativ der Adressatin

den Adressatinnen

Akkusativ die Adressatin

die Adressatinnen

Worttrennung:

Ad·res·sa·tin, Plural: Ad·res·sa·tin·nen

Aussprache:

IPA: [adʁɛˈsaːtɪn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Adressatin (Info)
Reime: -aːtɪn

Bedeutungen:

[1] Empfängerin einer Nachricht, insbesondere im Postwesen

Herkunft:

Ableitung (Motion, Movierung) des Femininums aus der männlichen Form Adressat mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -in

Synonyme:

[1] Empfängerin

Männliche Wortformen:

[1] Adressat

Oberbegriffe:

[1] Frau

Beispiele:

[1] „Woher wusste der Attentäter von verwandtschaftlichen Verhältnissen unter seinen Opfern? Eine abgefangene Briefbombe trug etwa als Absender den Namen des Neffen der Adressatin.[1]
[1] „Ich versuche, die geheime Botschaft meiner Blicke nur derjenigen Adressatin zukommen zu lassen, für die sie bestimmt ist.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Duden online „Adressatin
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAdressatin

Quellen:

  1. Rätsel der Briefbombencausa. In: Der Standard digital. 1. Oktober 2001 (URL, abgerufen am 19. November 2016).
  2. Kaya Yanar: Made in Germany. 3. Auflage. Wilhelm Heyne, München 2011, ISBN 978-3-453-60204-5, Seite 251.