Adduktion

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Adduktion (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Adduktion die Adduktionen
Genitiv der Adduktion der Adduktionen
Dativ der Adduktion den Adduktionen
Akkusativ die Adduktion die Adduktionen

Worttrennung:

Ad·duk·ti·on, Plural: Ad·duk·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [adʊkˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Adduktion (Info)
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] Medizin: Hinbewegung eines beweglichen Körperteils zur Körperachse

Herkunft:

Entlehnung aus dem lateinischen adductio → la[1]

Gegenwörter:

[1] Abduktion

Beispiele:

[1] „Der Deltamuskeln hat einen vielfältigen Aufgabenbereich im Körper. Insbesondere ist er für die Abduktion zuständig, also das seitliche Heben des Arms weg vom Körper. Aber auch bei der Rotation im Schultergelenk und der Adduktion, also dem Heranziehen des Arms an den Körper, wird er genutzt.“[2]
[1] „Die Supination im Subtalargelenk geht mit einer Inversion des Vorfußes, einer Plantarflektion und Adduktion des Fußes einher.“[3]

Wortbildungen:

[1] Adduktionsfraktur, Adduktionskontraktur, Adduktionsmuskel

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Adduktion
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Adduktion
[1] The Free Dictionary „Adduktion
[1] wissen.de – Wörterbuch „Adduktion
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „Adduktion“ auf wissen.de
[1] Duden online „Adduktion
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 110–111.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Fremdwörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 10., aktualisierte Auflage. Band 5, Dudenverlag, Mannheim/Zürich 2010, ISBN 978-3-411-04060-5, DNB 1007274220, Seite 45.

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 110–111.
  2. Roxana Münster: Deltamuskeln trainieren: Die besten Übungen. In: FOCUS Online. 25. Februar 2020, ISSN 0943-7576 (URL, abgerufen am 11. Juli 2021).
  3. Hans Zwipp, Stefan Rammelt: Tscherne Unfallchirurgie. Springer-Verlag, 2014, ISBN 978-3-540-68883-9, Seite 21 (Zitiert nach Google Books)