Achilles

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Achilles (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, f, Nachname[Bearbeiten]

Singular m Singular f Plural 1 Plural 2
Nominativ der Achilles
(Achilles)
die Achilles
(Achilles)
die Achilles die Achillesens
Genitiv des Achilles
des Achilles’
(Achilles’)
der Achilles
(Achilles)
der Achilles der Achillesens
Dativ dem Achilles
(Achilles)
der Achilles
(Achilles)
den Achilles den Achillesens
Akkusativ den Achilles
(Achilles)
die Achilles
(Achilles)
die Achilles die Achillesens
siehe auch: Grammatik der deutschen Namen
[1] geografische Verteilung des Nachnamens Achilles in Deutschland

Anmerkung:

Der mündliche, umgangssprachliche Gebrauch des Artikels bei Nachnamen ist nicht einheitlich. Norddeutsch gebraucht man tendenziell keinen Artikel, mitteldeutsch ist der Gebrauch uneinheitlich, in süddeutschen, österreichischen und schweizerischen Idiomen wird der Artikel tendenziell gebraucht.
Für den Fall des Artikelgebrauches gilt: der „Achilles“ – für männliche Einzelpersonen, die „Achilles“ im Singular – für weibliche Einzelpersonen; ein und/oder eine „Achilles“ für einen und/oder eine Angehörige aus der Familie „Achilles“ und/oder der Gruppe der Namenträger. Die im Plural gilt für die Familie und/oder alle Namenträger gleichen Namens. Der schriftliche, standardsprachliche Gebrauch bei Nachnamen ist prinzipiell ohne Artikel.

Worttrennung:

Achil·les, Plural 2: Achil·le·sens

Aussprache:

IPA: [aˈχɪlɛs], Plural 2: [aˈχɪlɛsəns]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Achilles (Info)

Bedeutungen:

[1] deutschsprachiger Nachname, Familienname; das Vorkommen ist in Deutschland und in Österreich breit gestreut, das häufigste Vorkommen ist in Südniedersachsen und im westlichen Sachsen-Anhalt

Herkunft:

aus dem gleichlautenden Vornamen entstandener Familienname; der Name ist bereits seit dem 12. Jahrhundert in Deutschland anzutreffen; ein Bürger Osterwieks in Sachsen-Anhalt namens Olrich Achils ist 1454 erwähnt.[1]

Bekannte Namensträger: (Links führen zur Wikipedia)

Beispiele:

[1] Die Achilles haben sich im Studium kennengelernt.
[1] Heute gibt es bei Achilles Feuerzangenbowle.
[1] „Es ist gut, dass es Dauerläufer Achim Achilles gibt.“[2]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Achilles (Begriffsklärung)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonAchilles
[1] „Achilles“ bei Geogen Onlinedienst
[1] Konrad Kunze: dtv-Atlas Namenkunde. Vor- und Familiennamen im deutschen Sprachgebiet. Deutscher Taschenbuch Verlag GmbH & Co. KG, München 2000, ISBN 3-423-03234-0, Seite 48
[1] Verein für Computergenealogie: MetasucheAchilles

Quellen:

  1. Rosa Kohlheim, Volker Kohlheim: Duden, Lexikon der Familiennamen. Herkunft und Bedeutung von 20 000 Nachnamen. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2008, ISBN 978-3-411-73111-4, Seite 67.
  2. Achim Achilles: Achim, der Menschenflüsterer. Achilles' Verse. In: Spiegel Online. 18. Januar 2005, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 29. November 2015).


Achilles (Latein)[Bearbeiten]

Vorname, m[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ Achilles
Genitiv Achillis/Achilli/Achillěi
Dativ Achilli
Akkusativ Achillea/Achillem
Vokativ Achille/Achilles
Ablativ Achille/Achilli

Nebenformen:

Achilleus

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Achilles (Kirchenlatein) (Info)

Bedeutungen:

[1] Achilles, der durch Kraft und Schönheit ausgezeichnete griechische Held vor Troja, Sohn des Peleus, Königs von Thessalien, und der Nerëide Thetis, Vater des Pyrrhus oder Neoptolemus
[2] übertragen, appellativ: ein Achilles, also ein schöner und kräftiger Held oder Jüngling überhaupt
[3] lateinischer männlicher Vorname

Herkunft:

von dem altgriechischen Ἀχιλλεύς (Achilleús) → grc [1][2]

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Lateinischer Wikipedia-Artikel „Achilles
[1, 2] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „Achilles“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch: „Achilles“ (Zeno.org)
  2. Henry George Liddell, Robert Scott, revised and augmented throughout by Sir Henry Stuart Jones with assistance of Roderick McKenzie: A Greek-English Lexicon. Clarendon Press, Oxford 1940. Stichwort „Ἀχιλλεύς“.

Achilles (Polnisch)[Bearbeiten]

Substantiv, m, Eigenname[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ Achilles
Genitiv Achillesa
Dativ Achillesowi
Akkusativ Achillesa
Instrumental Achillesem
Lokativ Achillesie
Vokativ Achillesie

Nebenformen:

Achil

Worttrennung:

Achil·les, kein Plural

Aussprache:

IPA: [aˈçillɛs]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Achilles (Info)

Bedeutungen:

[1] griechisch Mythologie: Achilles, Achill

Oberbegriffe:

[1] bohater

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] pięta Achillesa, ścięgno Achillesa

Übersetzungen[Bearbeiten]

 

Für [1] siehe Übersetzungen zu Achilles m, zu Achill m

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „Achilles
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „Achilles
[1] Słownik Ortograficzny – PWN: „Achilles

Substantiv, m, Vorname[Bearbeiten]

Kasus Singular Plural
Nominativ Achilles Achillesowie
Genitiv Achillesa Achillesów
Dativ Achillesowi Achillesom
Akkusativ Achillesa Achillesów
Instrumental Achillesem Achillesami
Lokativ Achillesie Achillesach
Vokativ Achillesie Achillesowie

Worttrennung:

Achil·les, Plural: Achil·le·so·wie

Aussprache:

IPA: [aˈçillɛs], Plural: [açillɛˈsɔvʲɛ]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] männlicher Vorname; Achilles

Herkunft:

seit dem späten 13. Jahrhundert bezeugt[1]

Beispiele:

[1]

Übersetzungen[Bearbeiten]

 

Für [1] siehe Übersetzungen zu Achilles m

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „Achilles (imię)
[1] Słownik Ortograficzny – PWN: „Achilles
[1] Jan Grzenia: Słownik imion. 3. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2008, ISBN 978-83-01-15644-2, Seite 34–35.

Quellen:

  1. Jan Grzenia: Słownik imion. 3. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2008, ISBN 978-83-01-15644-2, Seite 34–35.

Ähnliche Wörter:

Achille