Abscheulichkeit

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Abscheulichkeit (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular Plural
Nominativ die Abscheulichkeit die Abscheulichkeiten
Genitiv der Abscheulichkeit der Abscheulichkeiten
Dativ der Abscheulichkeit den Abscheulichkeiten
Akkusativ die Abscheulichkeit die Abscheulichkeiten

Worttrennung:

Ab·scheu·lich·keit, Plural: Ab·scheu·lich·kei·ten

Aussprache:

IPA: [apˈʃɔɪ̯lɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Abscheulichkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas Abscheuliches, Abstoßendes

Herkunft:

vom Adjektiv abscheulich mit dem Suffix -keit abgeleitet

Synonyme:

[1] Gräuel, Scheußlichkeit, Ungeheuerlichkeit, Widerlichkeit; Schandfleck

Gegenwörter:

[1] Schönheit, Wunder

Beispiele:

[1] Über die Abscheulichkeit der Taten herrscht in der westlichen Gesellschaft Konsens und kaum Erklärungsnot: Der Täter, der sich oft auf den Islam beruft, fühle sich aufgrund äußeren Drucks gezwungen, die "Ehre" wiederherzustellen, erklärt ein Psychologe.[1]
[1] „So mußte ich mir vorwerfen, daß ich ein gehässiges Gemüt besäße; dabei hatte ich mich einer solchen Abscheulichkeit bisher nie für fähig gehalten.“[2]

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „abscheulichkeit, f.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Abscheulichkeit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAbscheulichkeit

Quellen:

  1. „Wenn Väter töten“, von Cosima Lutz, 2. August 2005
  2. Giacomo Casanova: Geschichte meines Lebens, herausgegeben von Erich Loos, Band II. Propyläen, Berlin 1985 (Neuausgabe) (übersetzt von Heinz von Sauter), Seite 119.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Scheußlichkeit
Anagramme: Beschaulichkeit