Abhilfe

Aus Wiktionary, dem freien Wörterbuch
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Abhilfe (Deutsch)[Bearbeiten]

Substantiv, f[Bearbeiten]

Singular

Plural

Nominativ die Abhilfe

die Abhilfen

Genitiv der Abhilfe

der Abhilfen

Dativ der Abhilfe

den Abhilfen

Akkusativ die Abhilfe

die Abhilfen

Worttrennung:

Ab·hil·fe, Plural: Ab·hil·fen

Aussprache:

IPA: [ˈaphɪlfə]
Hörbeispiele: Lautsprecherbild Abhilfe (Info)

Bedeutungen:

[1] Beseitigung einer Belastung, Beitrag zu einer Besserung, Abschaffung eines Missstandes

Herkunft:

Zusammensetzung aus dem Präfix ab- und dem Substantiv Hilfe

Synonyme:

[1] veraltend: Remedur

Oberbegriffe:

[1] Hilfe

Beispiele:

[1] Der Garten ist völlig verwahrlost, jetzt soll ein Gärtner Abhilfe schaffen.
[1] „Der König nahm ihren Bericht über die Zustände in der Mark entgegen und sagte Abhilfe zu.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Abhilfe schaffen, für Abhilfe sorgen

Wortbildungen:

Abhilfemaßnahme

Übersetzungen[Bearbeiten]

Referenzen und weiterführende Informationen:
[1] Wikipedia-Artikel „Abhilfe
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Abhilfe
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Abhilfe
[1] canoonet „Abhilfe
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalAbhilfe

Quellen:

  1. Johannes Schultze: Die Prignitz. Aus der Geschichte einer märkischen Landschaft. In: Reinhold Olesch/Walter Schlesinger/Ludwig Erich Schmitt (Herausgeber): Mitteldeutsche Forschungen. 1. Auflage. Bd. 8, Böhlau Verlag, Köln/Graz 1956, Seite 118.